Homepage » Industrie » Boeing reduziert die 787-Fertigungsrate

Boeing reduziert die 787-Fertigungsrate
premium

Boeing reagiert mit einer Reduzierung der Produktionsrate der 787 Dreamliner-Familie auf eine kurzfristig nachlassende Nachfrage von derzeit 14 Flugzeugen pro Monat auf 12. Sollte sich keine Besserung einstellen, könnte die Fertigung sogar auf 10 Exemplare pro Monat sinken. Ab 2023 soll die Produktion wieder steigen.

30.01.2020

Emirates hat auf der Dubai Airshow 2019 Bestellungen für die Boeing 777X gegen solche für die 787-9 getauscht. © Boeing

Mit 158 Exemplaren war die Boeing 787 Dreamliner im vergangenen Jahr das am häufigsten ausgelieferte Flugzeugmuster von Boeing. Es war das erste Mal in der Geschichte des Jet-Zeitalters, dass der Hersteller mehr Großraumflugzeuge als Narrowbodies in einem Jahr ausgeliefert hat. Derzeit fertigt der Hersteller an seinen Standorten Everett und Charleston 14 Exemplare der 787 Dreamliner-Familie pro Monat. Doch bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse für das vierte Quartal 2019 hat Boeing gestern bestätigt, dass die 787-Fertigungsrate nicht in dieser Höhe aufrecht...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.