Homepage » Industrie » GECAS hat bei Boeing zehn 737-800-Frachter bestellt

GECAS hat bei Boeing zehn 737-800-Frachter bestellt

Es gibt sie doch: Obwohl sie nicht in der Menge wie vor zwei Jahren über die Hersteller hereinbrechen, gibt es auf der Paris Air Show 2019 doch die eine oder andere nennenswerte Bestellung für Verkehrsflugzeuge. GECAS hat bei Boeing zehn 737-800-Frachter in Auftrag gegeben.

17.06.2019

Boeing hat auf der Paris Air Show 2019 eine 737-800 BCF in den Farben der Prime Air ausgestellt. © V. K. Thomalla

Die Leasinggesellschaft GE Capital Aviation Services (GECAS) hat in Paris bei Boeing einen Auftrag für zehn Umbaufrachter des Typs Boeing 737-800BCF (Boeing Converted Freighter) unterschrieben. Diese zehn Flugzeuge hatte sich GECAS schon früher im Rahmen von Kaufabsichtserklärungen gesichert. Nun wurden diese Kaufabsichtserklärungen in Festbestellungen umgewandelt. Zusätzlich hat sich GECAS Kaufrechte für 15 weitere Boeing 737-800BCF vertraglich gesichert. Damit hat die Leasinggesellschaft die Zahl der bei Boeing in Form von Festbestellungen und Optionen in Auftrag gegebenen 737-800BCF auf 65 erhöht.

23,9 Tonnen Frachtkapazität

Die 737-800BCF hat eine Kapazität von 23,9 Tonnen Frachtzuladung und bietet ihren Betreibern eine Reichweite von 2.000 nautischen Meilen (3.750 Kilometer).

Boeing stellt die 737-800BCF in dieser Woche erstmalig auf einer Luftfahrtmesse aus und hat sich für die Weltpremiere die Paris Air Show ausgesucht. Das Unternehmen hat eine 737-800BCF in den Farben des Luftfahrtunternehmens Prime Air nach Le Bourget gebracht. Boeing hatte das Programm zum Umbau von gebrauchten 737800 zu Frachtern schon 2016 angekündigt und die FAA-Zulassung für seinen Umbaufrachter im April des vergangenen Jahres erhalten. Bislang hat das Unternehmen 14 dieser Umbaufrachter an Kunden ausgeliefert.

„GECAS fühlt den Puls des Leasingmarktes und weiß genau, was Luftfrachtunternehmen für ihre Flotte suchen. Es ist uns eine Ehre, dass GECAS in so vielen Jahren drei Bestellungen für die 737-800BCF aufgegeben hat“, sagte Ihssane Mounir, Senior Vice President Commercial Sales & Marketing bei Boeing. „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit GECAS auszubauen, und freuen uns darauf, mehr umgebaute Frachter zu liefern, um ihre Kunden zu unterstützen.“

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere News von der Paris Air Show:

Trinationale Vereinbarung zum FCAS unterzeichnet

Die Paris Air Show 2019 ist eröffnet – Überraschung gelungen

Der MRJ ist tot, es lebe der Mitsubishi SpaceJet!

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.