Homepage » Industrie » Rund 200 Flugzeuge werden zur ILA nach Berlin kommen

Rund 200 Flugzeuge werden zur ILA nach Berlin kommen
premium

Die ILA in Berlin (25. bis 29. April) wird wieder mit einer großen Zahl an Luftfahrzeugen aufwarten. Von der handgestarteten Drohne über Warbirds und Schwerlasthubschrauber bis hin zur Boeing 747-8I ist in Berlin die gesamte Bandbreite der Luftfahrt vertreten. Die Organisatoren erwarten auch einige Premieren.

24.03.2018

Die Kawasaki C-2 ist ein in Japan entworfener und gebauter Militärtransporter. © Kawasaki

Die ILA ist 2018 ist die größte Luftfahrtmesse in Kontinentaleuropa. Bei der diesjährigen Ausgabe der Messe auf dem Berlin ExpoCenter Airport stehen Innovationen im Vordergrund. Bei über 1.000 Ausstellern und verschiedenen Ausstellungsschwerpunkten gibt es für alle Besucher etwas zu entdecken. [gallery ids="180978,183409,182782,181653,180243,181514,183243,183216,181607,181160,179663,180840,182836,182341,182389,181449"] Auch die Flugzeug-Enthusiasten werden nicht zu kurz kommen, denn mehrere Flugzeugmuster werden erstmalig in Berlin dabei sein (zum Beispiel Kawasaki P1, Kawasaki C-2, C-130J Super Hercules, Lockheed F-35A Lightning II, Dassault Aviation Falcon 8X) für einige Luftfahrzeuge ist die ILA...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.