Homepage » Luftverkehr - news » Aegean Airlines bestätigt Bestellung von 30 Airbus-Narrowbodies

Aegean Airlines bestätigt Bestellung von 30 Airbus-Narrowbodies

Im März dieses Jahres hatte Aegean Airline die Bestellung von 30 Flugzeugen der Airbus A320neo-Familie angekündigt, nun hat die Airline den Kaufvertrag unterschrieben und Optionen für zwölf weitere Exemplare gezeichnet.

24.06.2018

Aegean Airlines hat am 22. Juni 2018 die Bestellung von 10 Airbus A320neo und 20 A321neo bestätigt. © Fixion/Airbus

Aegean Airlines hat die im März angekündigte Bestellung von zehn A320neo und zwanzig A321neo am 22. Juni bestätigt. Eftichios Vassilakis, der Vorsitzende von Aegean, und Tom Enders, Hauptgeschäftsführer (CEO) von Airbus, unterzeichneten im Maintenance-Hangar der Fluglinie am internationalen Flughafen von Athen einen entsprechenden Vertrag. Darüberhinaus hat Aegean Optionen für zwölf weitere Flugzeuge des A320neo-Familie gezeichnet. Laut Listenpreis beträgt der Auftragswert der fest bestellten Flugzeuge rund 3,7 Milliarden US-Dollar, umgerechnet 3,2 Milliarden Euro.

Auftragswert von bis zu 4,28 Mrd. Euro

Sollten alle Optionen in Festbestellungen umgewandelt werden, stiege der Auftragswert nach Listenpreis auf rund 5,0 Milliarden US-Dollar (4,28 Milliarden Euro). Üblicherweise werden bei Großaufträgen aber großzügige Preisnachlässe ausgehandelt.

Vassilakis sagte: „Unser Abkommen mit Airbus erweitert Aegeans Wachstumsmöglichkeiten gemeinsam mit einem langjährigen Partner. Wir investieren in die A320neo-Familie, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu fördern und den Service für unsere Passagiere noch weiter zu verbessern. Unsere Mitarbeiter leisten hervorragende Arbeit und dafür wollen wir die besten Flugzeuge einsetzen.“

Dimitris Gregorianis, CEO von Aegan, Tom Enders, CEO von Airbus und Eftichios Vassilakis, Vorsitzender von Aegean, unterzeichneten am 22. Juni 2018 die Festbestellung für zehn A320neo und 20 A321neo. © Aegean Airlines

„Aegean Airlines ist ein ausgezeichnetes Beispiel für eine hervorragend geführte Fluggesellschaft. Sie hat die Finanzkrise des Landes überstanden und ist aus der Krise stärker als je zuvor hervorgegangen“, sagte Airbus-Chef Enders. „Wir sind sehr stolz, dass sich Aegean für Airbus entschieden hat, um die Effizienz ihrer künftigen Flotte zu steigern.“

Neues Trainingszentrum in Athen

Aegean Airlines hat am 22. Juni ebenfalls angekündigt, ein neues, 12.000 Quadratmeter großes Trainingszentrum für ihre Crews am Flughafen von Athen zu bauen. Neben Unterrichtsräumen werden auch Flugsimulatoren in dem Gebäude untergebracht. Das Gebäude soll in den nächsten 24 Monaten errichtet werden und kostet rund 30 Millionen Euro.

Die Airline betreibt eine reine Airbus-Flotte mit 49 Flugzeugen (37 A320, elf A321 und eine A319).

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Auch interessant:

Aegean Airlines will 30 Airbus A320neo beschaffen

Griechenland kauft Tecnam P2002JF als Anfängertrainer

P-3 Orion der griechischen Marine erhalten Rockwell Collins-Cockpits

2 Kommentare

  • Guido

    Danke für die immer wieder interessanten Artikel
    Falsch:
    Im März dieses Jahres hatte Begann Airline die Bestellung von 30 Flugzeugen der Airbus A320neo-Familie angekündigt, nun hat die Airline den Kaufvertrag unterschrieben und Optionen für zwölf weitere Exemplare gezeichnet.
    Richtig:
    Im März dieses Jahres hatte Aegean Airlines die Bestellung von 30 Flugzeugen der Airbus A320neo-Familie angekündigt, nun hat die Airline den Kaufvertrag unterschrieben und Optionen für zwölf weitere Exemplare gezeichnet.

    • Volker K. Thomalla

      Vielen Dank für die Korrektur. In diesem Fall hat die Autokorrektur uns einen Streich gespielt, und wir haben es nicht bemerkt. Nun ist aus der Begann Airlines die Aegean Airlines geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.