Homepage » Luftverkehr - news » AEI rüstet Bombardier CRJ200 zu Frachtflugzeugen um

AEI rüstet Bombardier CRJ200 zu Frachtflugzeugen um

Für Regionaljets des Typs Bombardier CRJ200 gibt es auch nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Passagierdienst Verwendung. Aeronautical Engineers, Inc. (AEI) baut sie zu Frachtflugzeugen um und verschafft ihnen so ein zweites Leben in einer neuen Rolle.

23.07.2018

Aeronautical Engineers, Inc. rüstet Passagierflugzeuge wie diesen CRJ200 in Frachtflugzeuge um. © Aeronautical Engineers

Die Ingenieursfirma Aeronautical Engineers, Inc. (AEI) aus Miami im US-Bundesstaat Florida hat von der Fluggesellschaft Aeronaves T.S.M. aus Mexiko einen Auftrag zum Umbau von vier Bombardier CRJ200-Passagierflugzeugen in Frachter erhalten. AEI hat den Modifikationsspezialisten Commercial Jet in Dothan im US-Bundesstaat Alabama mit dem Umbau beauftragt. Im September soll mit der Modifikation des ersten Flugzeugs begonnen werden. Bereits im Januar 2019 will Commercial Jet den CRJ200SF dann an  Aeronaves T.S.M. wieder übergeben.

Großer Eingriff in die Struktur

Der Umbau der CRJ ist ein größerer Eingriff in die Struktur des Flugzeugs. Zwischen der Eingangstür hinter dem Cockpit und den Tragflächen wird eine große, hydraulisch betätigte Frachttür (2,39 Meter mal 1,78 Meter) eingesetzt. Die Kabinenfenster werden mit Aluminiumplatten verschlossen und ein Frachtladesystem von Ancra wird auf dem verstärkten Kabinenboden installiert. Zuletzt baut der Maintenance-Betrieb noch eine Rauch- und Ladungsbarriere hinter dem Cockpit ein. Auf Kundenwunsch können bis zu zwei Sitzplätze für Frachtbegleiter installiert werden. In den Laderaum passen nach dem Umbau bis zu acht Paletten mit einer Gesamtmasse von 6.731 Kilogramm.

Der vereinbarte Zeitplan sieht vor, dass mit den Arbeiten an den anderen drei CRJ200 im März, Juli und Dezember 2019 begonnen wird. Wenn alle vier Flugzeuge an Aeronaves T.S.M. geliefert sind, betreibt die Gesellschaft eine Cargo-Flotte, die insgesamt aus acht CRJ200 SF, 25 Metrolliner III, 4 Conavir 640, 6 DC-9-30, 2 DC-9-15, 9 MD-80SF sowie vier Cessna Citation II und einer Hawker 700.

AEI hat bislang 480 Passagierflugzeuge in Frachter umgebaut. Sie existiert seit 60 Jahren und ist damit die älteste Firma in diesem Geschäft. Sie hat bislang 128 Supplement Typs Certificates (STC) für Flugzeugumbauten erhalten. Derzeit bietet sie Umbauten für die Typen Boeing 737-200, -300, -400, MD-80 und CRJ200 an. Neuestes Projekt von AEI ist der Umbau von Boeing 737-800. Mit dem STC für diese Flugzeugkonversion rechnet das Unternehmen in Kürze.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Auch interessant:

Vallair ist Erstkunde für A321 P2F-Umbauten bei den Elbe Flugzeugwerken

Boeings 737-800-Umbaufrachter erhält Zulassung

PEMCO baut die 737-700 zu Combis um

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.