Homepage » Luftverkehr - news » American Airlines verabschiedet sich von der MD-80

American Airlines verabschiedet sich von der MD-80

Die MD-80 verschwinden langsam, aber unaufhaltsam, von der Bildfläche. Nun hat auch American Airlines das Datum für den letzten Flug des zweistrahligen Narrowbodies bekanntgegeben. Die DC-9/MD-80-Familie hatte einmal das Rückgrat der Kontinentalflotte der Fluggesellschaft gebildet. 

27.06.2019

American Airlines hat im Laufe ihrer Geschichte über 380 Single Aisle-Jets der MD-80-Famile betrieben. © Volker K. Thomalla

Die Flugzeuge der MD-80-Familie sind selten geworden und verschwinden zunehmend von den Flughäfen in Europa und den Vereinigten Staaten. Voraussichtlich am 4. September 2019 wird American Airlines den letzten gewerblichen Flug mit einem Single Aisle-Jet der MD-80-Familie durchführen. Für den gesamten Tag sind 17 Flüge mit den verbliebenen MD-80 geplant, die alle – mit einer Ausnahme – in Dallas/Fort Worth enden. Der letzte Flug einer MD-80 unter American-Flugnummer soll zwischen den American Airlines-Drehkreuzen Dallas/Fort Worth und Chicago O’Hare stattfinden. Er soll unter der Sonderflugnummer AA80 am 4. September um 09.00 Uhr in Dallas/Fort Worth starten und in Chicago gegen 11.30 Uhr aufsetzen.

Damit geht eine Ära bei American Airlines zu Ende. Die Flugzeuge der McDonnell Douglas DC-9/MD-80-Familie bildeten noch zu Beginn dieses Jahrhunderts das Rückgrat der Kontinentalflotte der Airline. Noch 2003 betrieb American 361 Flugzeuge der Typen MD-81, MD-82, MD-83, MD-87 und MD-90. Allerdings wurde der Betrieb des Musters aufgrund des hohen Treibstoffverbrauchs und der wachsenden Wartungskosten zusehends unwirtschaftlicher.

28 MD-80 fliegen noch für American

Derzeit umfasst die MD-80-Flotte von American Airlines noch eine 1989 gebaute MD-82 sowie 27 MD-83 aus dem Jahr 2001. Während die MD-82 ausschließlich für American Airlines geflogen ist, standen die MD-83 zuvor bei der TWA im Dienst. American wird die Flugzeuge nach ihrer Ausmusterung nach Roswell in New Mexico überführen, wo sie zunächst eingemottet werden, um dann nach und nach ausgeschlachtet und verschrottet werden.

Derzeit gibt es weltweit nur noch 42 Betreiber der Boeing/McDonnell Douglas MD-80-Familie. Ab dem 5. September fällt mit American Airlines ein weiterer Betreiber aus dieser Liste raus.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Allegiant Air sagt der MD-80 Goodbye

Meridiana mustert die MD-80 aus

American Airlines hat ihre erste A321neo übernommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.