Homepage » Luftverkehr - news » Eine kurze Atempause für Aigle Azur

Eine kurze Atempause für Aigle Azur
premium

Das Handelsgericht von Evry hat am 16. September 2019 die Liquidation der französischen Fluggesellschaft Aigle Azur beschlossen und gleichzeitig die Fortsetzung der Geschäftstätigkeit bis zum 27. September 2019 erlaubt, damit potenzielle Käufer ihre Angebote nachbessern können.

17.09.2019

Die französische Fluggesellschaft Aigle Azur hatte erst im April 2018 zwei Airbus A330-200 übernommen. © Aigle Azur

Obwohl es für die insolvente Fluggesellschaft Aigle Azur dringend ist, muss das juristisch notwendige Verfahren befolgt werden. Was für Piloten gilt, gilt eben auch für Richter. Dem Handelsgericht, das den Konkurs von Aigle Azur behandelt, liegen nicht weniger als 14 verschiedene Angebote für die Airline vor. Das gemeinsame Angebot von Air France und der Dubreuil-Gruppe – mit Air Caraïbes und French Bee – hatte den Vorteil, pragmatisch zu sein, passte jedoch nicht in den rechtlichen Rahmen. Daher lehnten die Richter...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.