Homepage » Luftverkehr - news » Erfolgreiche APATS-Messe für die Avion Group

Erfolgreiche APATS-Messe für die Avion Group

Während des Asia-Pacific Airline Training Symposiums (APATS) in Singapur hat der niederländische Simulatorhersteller Avion gleich mehrere Avion Phantom 320-Full Flight Simulatoren verkaufen können.

9.09.2018

Der Avion Phantom 320 ist ein von der Anion Group entwickelter Full-Flight-Simualtor für Standardrumpf-Flugzeuge. © Anion

Das Asia-Pacific Airline Training Symposium (APATS) fand in diesem Jahr in der letzten August-Woche im Sands Hotel in Singapur statt. Die Veranstaltung ist eine Plattform für Airlines und Trainingsanbieter sowie Zulieferer für Produkte und Dienstleistungen aus diesem Sektor.

Der niederländische Simulatorhersteller Avion Group aus Nieuw-Vennep nahe Schiphol, war ebenfalls in Singapur vertreten. Die Reise hat sich für das Unternehmen gelohnt, denn während des Symposiums erhielt es Aufträge für mehrere Full Motion Simulatoren des Typs Phantom 320, die die Standardrumpf-Flugzeuge Airbus A320 und Boeing 737 NG repräsentieren. Zu den Kunden gehört die thailändische Flugschule International Aviation College (IAC), die der Nakhon Phatom Universität westlich von Bangkok angegliedert ist. Sie will mit den neuen Simulatoren ihre Trainingskapazität für angehende Berufspiloten vergrößern.

EASA-Zulassung seit November 2017

Das fortschrittliche Ausbildungsgerät hatte erst im November des vergangenen Jahres seine Zulassung durch die europäische Flugsicherheitsagentur EASA erhalten. Der Avion Phantom 320, bei dem alle notwendigen Systeme wie Klimaanlage, Rechner und selbst die Einstiegstreppe im Simulator selbst integriert sind, benötigt keine aufwendige Infrastruktur. Der erste Phantom 320 ging im Frühjahr dieses Jahres beim Simliner Malta Flight Training Center auf Malta in Betrieb.

Avion produziert den Simulator nicht selbst. Für die Fertigung ist die Firma VDL ETG aus Almelo verantwortlich. Sie ist eine Tochter der VDL Group, die insgesamt 93 verschiedene Tochterfirmen mit zusammen 19.000 Mitarbeitern umfasst.

Bob Fischer 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Inhalte zu Simulatoren:

FlightSafety baut einen A320neo- und ceo-Simulator

Korean Air Flight Training Center erhält A321neo-Simulator

Wizz Air baut neues Trainingszentrum in Budapest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.