Homepage » Luftverkehr - news » EVA Air ist der fünfte Boeing 787-10 Dreamliner-Betreiber

EVA Air ist der fünfte Boeing 787-10 Dreamliner-Betreiber

Die EVA Air aus Taiwan hat ihre erste Boeing 787-10 übernommen und ist damit der fünfte Betreiber dieses Musters geworden. Insgesamt hat die Airline 20 Exemplare der längsten Dreamliner-Version bestellt. 

22.06.2019

EVA Air aus Taiwan hat am 21. Juni 2019 ihre erste Boeing 787-10 in North Charleston übernommen. © Boeing

Nachdem die Fluggesellschaft EVA Air aus Taiwan erst im Oktober 2018 ihre erste Boeing 787-9 übernommen hatte, wurde sie nun auch die Übernahme ihrer ersten Boeing 787-10 zum fünften Betreiber dieser längsten Dreamliner-Version. Eine Crew der EVA Air hatte das Flugzeug am 20. Juni in North Charleston im US-Bundesstaat South Carolina übernommen und nach Taipeh überführt. Der Ferryflug dauerte fast 16 Stunden.

Alle Boeing 787-10 werden in North Charleston endmontiert, da die Rumpfsektionen 47 und 48, die im dortigen Werk produziert werden, zu groß sind für den Transport mit der umgebauten 747 Dreamlifter nach Seattle.

EVA Air Boeing 787

Das Star Alliance-Mitglied EVA Air wird die 787-10 ab diesem Sommer auf Strecken mit hohem Passagieraufkommen innerhalb Asiens einsetzen. Das von zwei GE Aviation GEnx-Turbofans angetriebene Großraumflugzeug ist bei EVA Air mit 342 Passagiersitzen in zwei Klassen bestuhlt. 34 Passagiere können in der Business Class Platz nehmen, 308 in der Economy Class. Damit passen bei EVA Air 42 Fluggäste mehr in das Flugzeug als in die 787-9 der Airline.

42 Passagiere mehr als in der 787-9

„Die Boeing 787 Dreamliner ist das Flaggschiff unserer Flotte geworden, und wir werden die beispiellose Treibstoffeffizienz, Zuverlässigkeit und Größe dieses Flugzeugmusters nutzen, um Märkte mit hoher Dichte in Asien zu bedienen“, sagte Steve Lin, der Vorstandsvorsitzende der EVA Air. „Die 787-10 bietet im Vergleich zu unseren bisherigen 787-9 rund 15 Prozent mehr Platz in der Kabine und Frachtkapazität. Mit diesen zusätzlichen Kapazitäten können wir neue Möglichkeiten für Wachstum in den aufstrebenden Märkten im asiatisch-pazifischen Raum ausloten. Als Fünf-Sterne-Fluggesellschaft sind wir bestrebt, unseren Kunden erstklassigen Service und erstklassige Produkte anzubieten, und diese neuen Flugzeuge werden der Schlüssel zu unserem langfristigen Erfolg sein.“ 

Boeing hat seit der Erstauslieferung der 787-10 Dreamliner 28 Exemplare dieser Version an fünf Fluggesellschaften ausgeliefert. Neben EVA Air (1) sind dies Singapore Airlines (11), United Airlines (9), Etihad Airways (6) und All Nippon Airways (1). Als nächste Fluggesellschaft wird die niederländische KLM Royal Dutch Airlines in den Kreis der 787-10-Betreiber stoßen.

EVA Air Flotte

MusterAnzahl
ATR 72-6002
Airbus A32122
Airbus A330-2003
Airbus A330-3009
Boeing 777-300ER34
Boeing 777F5
Boeing 787-94
Boeing 787-101
Summe80

Stand: 21. Juni 2019

 

 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Auch interessant:

Boeing 787-10 hat sich bei Air New Zealand durchgesetzt

ANA betreibt nun alle drei 787-Versionen

Boeing hat die erste 787-10 ausgeliefert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.