Homepage » Luftverkehr - news » Regional-Airline VLM ist erneut bankrott

Regional-Airline VLM ist erneut bankrott

Die belgische Regionalfluggesellschaft VLM hat am Freitag einen Konkursantrag gestellt. Die Muttergesellschaft SHS Aviation B.V. hat angekündigt, die Airline zu liquidieren.

3.09.2018

Die Flotte der VLM bestand zuletzt aus sechs Fokker 50. © VLM

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens SHS Aviation B.V. am Freitag kam das Aus für dir Tochterfirma SHS Antwerp Aviation (VLM). Mehrheitlich beschlossen die Mitglieder des Gremiums, dass die VLM Konkurs anmelden wird. Die Regionalfluggesellschaft soll nun komplett liquidiert werden.

Am 31. August 2018 hat die VLM Insolvenz angemeldet. Die sechs Fokker 50 der Airline blieben seitdem am Boden. © VLM

Die Gesellschafter von SHS Aviation B.V. bestehen zu 60 Prozent aus niederländischen Investoren und zu 40 Prozent aus chinesischen Investoren. Das Unternehmen betreibt unter anderem auch den Flughafen Maribor in Slowenien.

Flugbetrieb wurde schon eingestellt

Noch am Freitagabend stellte die Airline daraufhin sämtliche Geschäftstätigkeiten ein. Der Konkurs der Fluggesellschaft – es ist nicht der erste – hatte sich bereits Anfang August angedeutet, als VLM sämtliche Flüge von Antwerpen nach Aberdeen, Birmingham, Köln/Bonn, Maribor, München und Rostock eingestellt hatte. VLM hatte seinerzeit mitgeteilt, dass sie die Linienflüge von Antwerpen nach Zürich und zum London-City Airport aufrecht halten wolle und sich mehr auf Business-Charterflüge konzentrieren wolle. Die in Antwerpen beheimatete Airline wurde seit August 2017 mit einer slowenischen Betriebsgenehmigung (AOC) betrieben. Die Flotte der Gesellschaft bestand zuletzt aus sechs Turboprop-Flugzeugen des Typs Fokker 50.

Von der Insolvenz des Unternehmens sind 85 Mitarbeiter betroffen.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Schweizer Belair wird Konkurs anmelden

SkyWork Airlines hat ihren Flugbetrieb eingestellt

Monarch Airlines stellt Flugbetrieb ein

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.