Homepage » Luftverkehr - news » Retro-Dreamliner der El Al in Tel Aviv gelandet

Retro-Dreamliner der El Al in Tel Aviv gelandet

Gestern landete der in Retrofarben lackierte Dreamliner für die israelische Fluggesellschaft El Al in Tel Aviv. Die Boeing 787-9 ist das sechste Exemplar dieses Typs für die Airline.

15.08.2018

Die sechste Boeing 787 Dreamliner für El Al wurde von Boeing mit einer Retrolackierung versehen. Bei der Ankunft auf dem Ben Gurion-Flughafen in Tel Aviv wurde das Flugzeug von der Feuerwehr mit einer Wasserfontäne empfangen. © Yochai Mossi/El Al

Nach einem 12 Stunden und 9 Minuten dauernden Flug landete gestern die Boeing 787-9 Dreamliner mit dem Kennzeichen 4X-EDF, aus Everett im US-Bundesstaat Washington kommend, auf dem Ben Gurion Airport in Tel Aviv. Kurz vor dem Touch-down auf ihrem Zielflughafen hatte die 787 noch über dem Mittelmeer ein Holding fliegen müssen. Sie wurde nach der Landung um 08.50 Uhr Ortszeit von der Feuerwehr mit einem Portal aus Wasser begrüßt. Die Besatzung des Ferryfluges aus den USA trug während dieses Fluges Uniformen im Stil der sechziger Jahre.

Retrolackierung im Stil der Boeing 707

Der nagelneue Twinjet ist mit einer Retro-Lackierung versehen, die an die Lackierung der Boeing 707 der Gesellschaft aus den sechziger Jahren erinnert. El Al will mit dem historischen Farbschema an ihre Gründung vor 70 Jahren erinnern. Aerobuzz.de hatte bereits darüber berichtet.

Die Besatzung der Retro-787 der El Al trug während des Ferryfluges nach Tel Aviv Uniformen im Stil der sechziger Jahre. © Boeing

Das Flugzeug wurde auf den Namen der Stadt Rehovot getauft. Das von zwei Rolls-Royce Trent 1000-Turbofans angetriebene Großraumflugzeug ist das sechste Exemplar dieses Musters in Diensten der El Al.  Die Airline hat 20 Dreamliner bestellt: zehn 787-9 und zehn 787-8. Die Dreamliner lösen die Boeing 747-400 bei El Al ab. Die Auslieferungen der kleineren 787-8 sollen nach Abschluss der 787-9-Lieferungen ab dem nächsten Jahr beginnen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante Beiträge zur Luftfahrt in Israel: 

Israel bestellt weitere F-35I Adir

Unfall in Tel Aviv: Germania-737 und El Al-767 kollidierten

Eviation kommt zur AERO nach Friedrichshafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.