Homepage » Luftverkehr - news » SpiceJet least zwei A320 der BH Air als Übergangslösung

SpiceJet least zwei A320 der BH Air als Übergangslösung
premium

Fluggesellschaften, die ihre Wachstumsstrategie auf der Boeing 737 MAX aufgebaut hatten, müssen mit Interimslösungen arbeiten, bis die MAX wieder fliegen darf. Die indische SpiceJet hat nun zwei Airbus A320 samt Crews aus Bulgarien geleast.

19.02.2020

Die indische Billigfluggesellschaft SpiceJet hat übergangsweise zwei Airbus A320 der bulgarischen Fluggesellschaft BH Air geleast. © BH Air

Die indische Billigfluggesellschaft SpiceJet betriebt derzeit eine Flotte von 121 Flugzeugen. Neben 35 Bombardier Dash 8-400 bilden vor allem die 84 Boeing 737 das Rückgrat der Flotte. Allerdings sind unter den 84 Boeing-Narrowbodies auch 13 Exemplare der Baureihe 737 MAX, die immer noch mit einem Flugverbot belegt sind. Da SpiceJet aber eine aggressive Expansionsstrategie verfolgt – die Passagierzahlen wuchsen trotz der ausbleibenden 737 MAX-Lieferungen im vergangenen Jahr um 60 Prozent – benötigt sie weitere Flugzeuge, um ihre Kapazität der Nachfrage anzupassen.

Die...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.