Homepage » Luftverkehr - news » Uzbekistan Airways bestellt weiteren Dreamliner

Uzbekistan Airways bestellt weiteren Dreamliner

Die staatliche usbekische Fluggesellschaft Uzbekistan Airways hat eine weitere Boeing 787-8 bestellt.

6.05.2018

Uzbekistan Airways will ihre Dreamliner-Flotte auf sieben Exemplare erweitern. © Boeing

Uzbekistan Airways, der Flag Carrier der seit 1991 unabhängigen Republik Usbekistan, betreibt derzeit eine Flotte von 28 Jets. Neben zehn Airbus A320, neun Boeing 76, vier Boeing 757 und drei Avro RJ gehören auch zwei Boeing 787-8 Dreamliner zur Flotte der Fluggesellschaft.

Noch fünf ausstehende Bestellungen

Die Airline hat nun ein weiteres Exemplar dieses Typs bei Boeing bestellt und damit die Zahl ihrer noch ausstehenden 787-8-Order auf fünf erhöht. Der Listenpreis für das nun bestellte Großraumflugzeug beläuft sich auf 239 Millionen Dollar (200 Millionen Euro). Uzbekistan Airways benötigt die Dreamliner, um ihre bestehende Flotte zu modernisieren und zu erweitern. Momentan fliegen die beiden Boeing 787-8 des usbekischen Carrier von der Hauptstadt Taschkent nach Europa, Südostasien, Japan und in die USA.

Gennadiy Kharlap, der stellvertretende Generaldirektor von Uzbekistan Airways, sagte zu der Bestellung einer weiteren 787: „Unsere Firmen sind seit über 20 Jahren Partner, und diese Beziehung werden über die Zeit nur noch besser. Die Bestellung einer weiteren Boeing 787-8 ist ein Teil unserer Strategie, die Flotte unserer Fluggesellschaft sowie unser Streckennetz zu modernisieren und zu erweitern. Sie markiert einen großartigen Meilenstein in unserer langfristigen Zusammenarbeit.“

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zur Boeing 787:

Boeing 787 hat über 7,3 Millionen Flugstunden erreicht

Boeing hat die erste 787-10 ausgeliefert

Hawaiian Airlines bestellt die 787-9 und killt damit die A330-800

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.