Homepage » Luftverkehr » A220 ist bei Delta in den Liniendienst gestartet

A220 ist bei Delta in den Liniendienst gestartet

Delta Air Lines hat als fünfte Fluggesellschaft weltweit die A220 in Dienst gestellt. Gestern startete der erste Linienflug des Musters unter Delta-Flugnummer vom New Yorker Flughafen LaGuardia aus. 

8.02.2019

Der erste Flug eines Airbus A220-100 im Liniendienst von Delta Air Lines führte am 7. Februar 2019 vom New Yorker LaGuardia Airport nach Boston. © Noam Galai/Getty Images for Delta

Delta Air Lines hat den Liniendienst mit dem Airbus A220-100 aufgenommen. Gestern morgen um 06.20 Uhr startete das Flugzeug mit dem Kennzeichen N102DU unter der Flugnummer DL744 vom New Yorker Flughafen LaGuardia zu seinem ersten Linienflug in Diensten der Delta Air Lines. Der Flug war trotz der frühen Abflugzeit voll besetzt.

Delta Air Lines A220

Die Airline feierte den Erstflug des neuen Musters, indem sie jedem Passagier an Bord eine Willkommenskarte mit einem Erstflug-Anstecker überreichte. Am Gate hielt Chuck Imhof, Vorstandsmitglied für Verkäufe in New York, eine kurze Rede. Er sagte unter anderem: „Wir haben große Pläne mit diesem Flugzeugmuster. Es wird ein integraler Bestandteil unserer inneramerikanischen Flotte und wird dafür sorgen, dass wir unseren Kunden bei jedem Flug ein besonderes Flugerlebnis bieten können.“

Fünf Umläufe am ersten Tag

Für den 160 nautische Meilen langen Flug nach Boston-Logan benötigte die A220 nur 32 Minuten. Der Rückflug ab Boston um 08.00 Uhr dauerte aufgrund der Verkehrssituation im Luftraum über New York doppelt so lang. Der von zwei Pratt & Whitney-Getriebefans angetriebene Jet musste gleich an seinem ersten Arbeitstag fünf Umläufe zwischen New York und Boston fliegen.

Etwas später als in New York ging mit der A220-100 mit dem Kennzeichen N103DU in Dallas/Fort Worth (DFW) ein weiterer Linienflug der Delta Air Lines auf Strecke. Das Flugzeug hob um 07.05 Uhr Ortszeit in DFW ab und landete zwei Stunden und 35 Minuten später auf dem 1.206 nautische Meilen (2.235 Kilometer) entfernten Flughafen New York LaGuardia. Der neue Jet beflog die Strecke gestern noch zwei Mal und wird ab heute auf der LaGuardia-Boston-Strecke Landungen sammeln.

Delta Air Lines hatte ihre erste A220 im Oktober 2018 in Mirabel in Empfang genommen. Bis gestern hatte die Airline vier A220 übernommen. Insgesamt hat sie 90 Exemplare des Kurz- und Mittelstreckenflugzeugs bestellt. Delta hat ihre A220-100 mit 109 Sitzen ausrüsten lassen. 12 dieser Sitze sind in der First Class zu finden, 15 in der Delta Comfort+ sowie 82 in der Economy Class.

Neben Delta Air Lines betreiben momentan noch Air Baltic, Swiss, Korean Air und Air Tanzania das Muster.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Erster C-Check an einem Airbus A220-100

A220 jetzt mit ETOPS-180-Zulassung

airBaltic feiert 100 Jahre Unabhängigkeit Lettlands

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.