Homepage » Luftverkehr » Air Tahiti Nui flog mit einer 787 nonstop von Papeete nach Paris

Air Tahiti Nui flog mit einer 787 nonstop von Papeete nach Paris
premium

Die französische Fluggesellschaft Air Tahiti Nui hat wegen des Einreiseverbots von EU-Bürgern in die USA in einer einmaligen Aktion einen Nonstop-Flug von Papeete nach Paris durchgeführt. Nach rund 16 Stunden in der Luft landete die Boeing 787-9 an ihrem Zielort. Künftig wird es aber wieder eine Zwischenlandung geben.

18.03.2020

Air Tahiti Nui betreibt insgesamt vier Boeing 787-9 Dreamliner. Das erste Exemplar wurde im Oktober 2018 übergeben. © Volker K. Thomalla

Not macht bekanntlich erfinderisch. Normalerweise fliegt die Air Tahiti Nui von Papeete nach Paris Charles de Gaulle mit einer Zwischenlandung auf dem Los Angeles International Airport (LAX). Doch wir erleben gerade alles andere als normale Zeiten. Das vom US-Präsidenten verhängte Einreiseverbot für EU-Bürger macht den Zwischenstopp in LAX unmöglich. Um dennoch den – rein juristisch – Inlandsflug von Papeete nach Paris durchführen zu können, hat Air Tahiti Nui einmalig auf die Landung in LAX verzichtet und ist die 8.485 nautische...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.