Homepage » Luftverkehr » Air Transport Services hat Omni Air International gekauft

Air Transport Services hat Omni Air International gekauft

Die Omni Air International hat es bei der jüngsten Konsolidierungswelle in der US-Luftverkehrswirtschaft erwischt: Die Air Transport Services Group hat das Unternehmen aus Tulsa, Oklahoma, gekauft.

11.10.2018

Die Omni Air International betreibt unter anderem drei Boeing 777-200ER. © Bob Fischer

Die Air Transport Services Group, Inc. (ATSG) hat am 1. Oktober mitgeteilt, dass sie eine Übereinkunft mit den Besitzern der Omni Air International LLC (Omni Air) über den Kauf der Firma getroffen hat. Die 1983 als Rettungsfluggesellschaft im US-Bundesstaat Oklahoma gegründete Omni Air bietet ACMI- und Charterdienstleistungen an und verfügt über eine große Erfahrung im Verleasen von ihren Flugzeugen an die US-Regierung, ausländische Nationen und an Airlines. ATSG hat für die Omni Air nach eigenen Angaben 845 Millionen US-Dollar (umgerechnet 733 Millionen Euro) gezahlt. Für die Zahlung des Kaufpreises musste die Gesellschaft keine Schulden machen.

Seit 1993 FAR Part-121 zugelassen

Die Omni Air erhielt 1993 ihr erstes Verkehrsflugzeug, eine Boeing 727 und ist seitdem als Airline mit einer FAR Part 121-Zulassung im Einsatz. Momentan betreibt sie 13 Flugzeuge: 3 Being 777-200ER, 7 Boeing 767-300ER sowie 3 Boeing 767-200ER. Elf der Flugzeuge gehören der Omni Air, nur zwei Jets sind geleast. 2012 musterte sie als einer der letzten Fluggesellschaften der Welt die DC-10 aus.

ATSG selbst betreibt bis Ende des Jahres eine 90 Flugzeuge umfassende Flotte, darunter die Boeing 737, Boeing 757 und Boeing 767. rechnet damit, dass der Kauf von Omni Air zu einem Anwachsen des Umsatzes von jährlich 430 Millionen US-Dollar führen wird. Die Gesellschaft wird komplett in der ATSG aufgehen.

Die ATSG will durch den Kauf der Omni Air ihre Kundenbasis erweitern und hofft auf neue Geschäftsgelegenheiten im Frachtmarkt.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Weitere interessante Beiträge zu ACMI-Luftfahrtunternehmen:

Hi Fly hat ihren ersten Airbus A380 übernommen

Germania stellt auf eine reine Airbus-Flotte um

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.