Homepage » Luftverkehr » Boeing feiert Roll-out der ersten Boeing 737 MAX 9

Boeing feiert Roll-out der ersten Boeing 737 MAX 9

Am 7. März rollte Boeing das zweite und bislang größte Mitglied der Boeing 737 MAX-Familie aus der Halle. Die Boeing 737 MAX 9 kann bis zu 220 Fluggäste transportieren und wird nun auf den Erstflug vorbereitet.

Die Angestellten der ersten Schicht der Endmontage in Renton wohnten dem Roll-out der ersten 737 MAX 9 bei. © Boeing

Boeing hatte die Angestellten der ersten Schicht des Werks Renton sowie deren Angehörige und Gäste eingeladen, um der Premiere der Boeing 737 MAX 9 beizuwohnen. Das Muster ist die zweite Version der aktuellen Boeing 737 MAX-Familie und gleichzeitig die bisher größte 737 MAX-Variante. Sie ist dafür ausgelegt, bis zu 220 Passagieren über eine Distanz von bis zu 3.515 nautischen Meilen (6.500 Kilometer) zu transportieren.

Doch bevor es soweit ist, muss das Muster das Flugerprobungs- und Nachweisprogramm für die Musterzulassung durchlaufen. Nach dem Roll-out in Renton wurde das Flugzeug an die Flugtestabteilung übergeben, die in den nächsten Tagen mit den Bodentests der Systeme und Subsysteme beginnen wird. Der Erstflug soll „in den kommenden Wochen“ stattfinden, hieß es von Boeing. „Das 737 MAX-Team macht einen fantastischen Job, uns genau nach Plan zu diesen Meilenstein-Events zu bringen“, lobte Keith Leverkuhn, der General Manager des 737 MAX-Programms seine Mannschaft anlässlich des Roll-outs. Das Hauptaugenmerk liege darauf, ein Flugzeug mit der legendären Zuverlässigkeit der 737 abzuliefern, das den Kunden darüberhinaus noch die Flexibilität und Reichweite bietet, die sie wünschen, sagte Leverkuhn.

Die Boeing 737 MAX 9 wurde nach dem Roll-out für kurze Zeit vor der Endmontagehalle in Renton geparkt. Foto: Marian Lockhart © Boeing

Während die kleinere Schwester der 737 MAX 9, die 737 MAX 8, bereits im zweiten Quartal dieses Jahres in den Airline-Dienst gehen soll, wird die 737 MAX 9 erst im nächsten Jahr an Kunden ausgeliefert werden können. Nach bisheriger Planung wird 2019 die Boeing 737 MAX 7 als kleinstes Muster zur 737 MAX-Familie stoßen. Außerdem soll in diesem Jahr auch die Boeing 737 MAX 200, eine Version der 737 MAX 8 mit dichter Bestuhlung, in Dienst gestellt werden. Mit dieser Version spricht Boeing vor allem Billigfluggesellschaften an. Ryanair als Launch Customer der 737 MAX 200 hat Optionen für 100 Flugzeuge dieses Musters unterzeichnet.

7.03.2017

Die Angestellten der ersten Schicht der Endmontage in Renton wohnten dem Roll-out der ersten 737 MAX 9 bei. © Boeing

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.