Homepage » Luftverkehr » China Southern ist neuer A350 XWB-Betreiber

China Southern ist neuer A350 XWB-Betreiber

Die Fluggesellschaft China Southern ist mit der Übernahme ihrer ersten A350-900 der 27. Betreiber dieses Musters geworden. Das von zwei Rolls-Royce Trent XWB angetriebene Großraumflugzeug soll zunächst auf der Strecke von Guangzhou nach Peking zum Einsatz kommen, bevor es zu internationalen Destinationen fliegt. 

29.06.2019

Am 27. Juni 2019 hat China Southern ihre erste A350-900 bei Airbus in Toulouse übernommen. © P. Masclet/Airbus

Am Freitag hat die chinesische Fluggesellschaft China Southern Airlines ihre erste von 20 bestellten A350-900 beim Airbus-Werk im südfranzösischen Toulouse übernommen und ist damit zum 27. Betreiber dieses Musters geworden. Der Überführungsflug der Widebodies mit dem Kennzeichen B-308T (MSN318) dauerte elfeinhalb Stunden und führte von Frankreich quer über die Schweiz, Süddeutschland, Tschechien, Polen, Weißrussland, Russland und Kasachstan nach Guangzhou in China.

China Southern Airlines

China Southern wird das neue Großraumflugzeug zunächst auf den Strecken von Guangzhou nach Peking und Schanghai einsetzen, später soll es auch internationale Routen befliegen. Die Airline hat sich bei der Kabinenkonfiguration für eine Dreiklassen-Auslegung entschieden: 262 Passagiere finden in der Economy-Klasse Platz, 24 in der Premium-Economy und 28 in der Business Class. Damit passen insgesamt 314 Fluggäste in den Widebody. Die Sitze des Flugzeugs stammen von Recaro Aircraft Seating.

Außerdem hat China Southern bei der A350-900 ein Luftbefeuchtungssystem von CTT Systems aus Schweden in der Business Class, in der Crew Rest Area und im Cockpit einbauen lassen. Dadurch wird die Luftfeuchtigkeit während des Fluges von den normal im Flugzeug herrschenden 6 – 8 Prozent auf 22 Prozent angehoben, was den Komfort deutlich erhöht.

Die erst 1988 gegründete China Southern ist eine der größten Fluggesellschaften der Welt. Sie war bis zum 1. Januar dieses Jahres Mitglied der Airline-Allianz SkyTeam, die es aber auf eigenen Wunsch verlassen hat. Ihre Flotte umfasst 618 Flugzeuge, darunter 22 A319, 137 A320, 124 A321, 48 A330, 5 A380, 215 Boeing 737, 2 Boeing 747-400F, 24 Boeing 777, 22 Boeing 787 Dreamliner sowie 18 Embraer E190. Sie befördert rund 130 Millionen Passagiere pro Jahr.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Erste Landungen auf Beijings neuem Hauptstadt-Flughafen

Qatar Airways beteiligt sich an China Southern Airlines

Boeing hat die 787. Boeing 787 an China Southern übergeben

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.