Homepage » Luftverkehr » Cobalt hat den Flugbetrieb eingestellt

Cobalt hat den Flugbetrieb eingestellt

Die Pleitewelle im europäischen Luftverkehr rollt: Nun hat es auch die Fluggesellschaft Cobalt aus Zypern erwischt. Sie hatte zuletzt eine Flotte von sechs Airbus-Narrowbodies betrieben.

18.10.2018

Airbus-A319-Cobalt-Air-Genf-Mai-2018-VKT_4691-Kopie

Die Fluggesellschaft Cobalt aus Zypern hat Mitte Oktober 2018 den Flugbetrieb eingestellt. © Volker K. Thomalla

Die erst 2016 auf Zypern mit Hilfe von chinesischen Investoren gegründete Airline Cobalt hat die finanziellen Bürden nicht mehr tragen können und musste den Gang zum Konkursrichter antreten. Sie hat gestern um 23.50 Uhr nach der Landung des letzten Fluges auf der Homebase in Larnaka ihren Flugbetrieb eingestellt. Damit erweitert sie die Liste der Fluggesellschaften, die in den vergangenen 24 Monaten in Europa Insolvenz anmelden mussten, um einen weiteren Namen. Auf der Liste stehen so prominente Marken wie Alitalia, Air Berlin, Monarch und Belair sowie weniger prominente Namen wie Nextair, Darwin Airlines, VLM und Primera Air.

Passagiere wurden allein gelassen

Die Pleite der Airline kam ohne Vorwarnung, und Cobalt ließ ihre Passagiere im Regen stehen. Sie forderte die Passagiere auf ihrer Website auf, nicht zum Flughafen zu kommen, da niemand von der Airline dort anwesend sein würde, und auch keine Flüge mehr starteten. Zu Fragen einer Rückerstattung von nicht genutzten Tickets verwies die Gesellschaft ihre Passagiere unverfroren an die Reisebüros und die Kreditkarten-Provider.

Die Airline wurde gegründet, nachdem ihre Vorgängerin Cyprus Airways auch schon hatte Insolvenz anmelden müssen. Zuletzt bestand die Cobalt-Flotte aus sechs Airbus-Standardrumpf-Flugzeugen. Neben vier A320 – von denen drei geleast waren – gehörten auch zwei geleaste A319 zum Bestand der Cobalt. Die Airline bediente von Larnaka auf Zypern Strecken nach Europa und in den Mittleren Osten.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante Beiträge zu Airline-Pleiten:

Schweizer Belair wird Konkurs anmelden

Azur Air stellt den Flugbetrieb ein und wird abgewickelt

Small Planet Airlines GmbH hat Insolvenz angemeldet

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.