Homepage » Luftverkehr » Ernest Airlines muss AOC vorübergehend ruhen lassen

Ernest Airlines muss AOC vorübergehend ruhen lassen
premium

Die italienische Billigfluggesellschaft Ernest Airlines wollte 2020 ihre Flotte eigentlich verdoppeln. Doch bis es soweit ist, muss sie der Luftfahrtbehörde ENAC erst einmal nachweisen, dass sie alle behördlichen Auflagen auch erfüllt. Die ENAC entzieht der Airline nämlich ab dem 13. Januar 2020 vorübergehend die Lizenz. 

2.01.2020

Die italienische Ernest Airlines hat ihren Flugbetrieb im April 2017 aufgenommen und betreibt vier Airbus-Narrowbodies. © Ernest Airlines

Die italienische Zivilluftfahrtbehörde ENAC (Ente Nazionale per l'Aviazione Civile) hat angekündigt, das AOC der 2015 gegründeten Billigfluggesellschaft Ernest Airlines ab dem 13. Januar 2020 vorübergehend auszusetzen. Die Fluggesellschaft hat bereits den Ticketverkauf eingestellt. Sie bedient aus Italien heraus Destinationen in Italien, Spanien, Frankreich, der Ukraine und Albanien. Ab diesem Jahr war bislang auch die Aufnahme von russischen Destinationen ins Streckennetz vorgesehen. Ernest Airlines betreibt derzeit vier in Irland registrierte und geleaste Airbus Single Aisle Jets: drei A320 sowie einen Airbus A319....

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.