Homepage » Luftverkehr » Garuda Indonesia storniert 737 MAX 8-Bestellung

Garuda Indonesia storniert 737 MAX 8-Bestellung

Die Fluggesellschaft Garuda Indonesia hat angekündigt, ihre Bestellung für die Boeing 737 MAX 8 zu annullieren. Die Airline, deren halbe Flotte aus Boeing 737NG besteht, will dafür ein anderes Boeing-Muster beschaffen.

22.03.2019

Die indonesische Fluggesellschaft Garuda Indonesia hatte bei Boeing 50 Flugzeuge der 737 MAX 8 im Wert von 4,9 Milliarden US-Dollar bestellt. © Boeing

Die indonesische Fluggesellschaft Garuda Indonesia will ihre Boeing 737 MAX 8-Bestellung annullieren. Im November 2014 hatte die Airline 46 Flugzeuge des Typs bei Boeing bestellt und vier bestehende Aufträge für die 737-800 in solche für 737 MAX 8 umgewandelt. Den Auftragswert nach Listenpreis bezifferten beide Vertragspartner seinerzeit mit 4,9 Milliarden US-Dollar (4,3 Milliarden Euro). Im Dezember 2017 hatte die Airline dann ihre erste und bisher einzige 737 MAX 8 in Seattle abgeholt. Derzeit besteht über die Hälfte der 140 Flugzeuge großen Garuda-Flotte aus Boeing 737. Neben der 737 MAX 8 betreibt die Airline noch 73 Boeing 737-800.

Fehlendes Vertrauen

Doch am Freitag kündigte I Gusti Ngurah Askhara Danadiputra, der Hauptgeschäftsführer von Garuda Indonesia, an, er habe das Vertrauen in das Flugzeugmuster verloren. Er habe einen Brief an Boeing geschrieben, in dem er Boeing um die Stornierung der ausstehenden Bestellungen für die 737 MAX 8 bat. Er begründete seinen Schritt damit, dass nach den beiden Abstürzen im Oktober des vergangenen Jahres in Indonesien und am 10. März dieses Jahres in Äthiopien das Vertrauen der Passagiere in das Flugzeug auch nach Verbesserungen wohl nicht zurückkehren werde.

Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP bestätigte ein Sprecher der Airline, dass man auch mit Boeing über die Rückgabe der einzigen 737 MAX 8 verhandeln wolle. Danadiputra sagte der indonesischen Tageszeitung Detik, im Prinzip wolle man bei Boeing bleiben, aber vielleicht ein anderes Flugzeugmuster beschaffen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Beiträge zur Luftfahrt in Indonesien:

Indonesien hat neun Bell 412EPI bestellt

Lion Air-Absturz: Zwischenbericht veröffentlicht

Indonesien hat acht H225M bei Airbus bestellt

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.