Homepage » Luftverkehr » GOL hat ihre erste 737 MAX offiziell vorgestellt

GOL hat ihre erste 737 MAX offiziell vorgestellt

Die brasilianische Fluggesellschaft GOL hat ihre erste fabrikneue Boeing 737 MAX 8 nach einem Kabinenumbau in São Paulo offiziell präsentiert. Die Airline will 135 neue Single-Aisle-Jets von Boeing abnehmen.

3.09.2018

Die brasilianische Billigfluggesellschaft GOL Linhas Aéreas Inteligentes hat am 29. August 2018 ihre erste Boeing 737 MAX 8 offiziell präsentiert. © Boeing

Die brasilianische Billigfluglinie GOL Linhas Aéreas Inteligentes hat in der vergangenen Woche ihre erste Boeing 737 MAX 8 in São Paulo offiziell mit einer Zeremonie vorgestellt. Die Airline hatte das Single-Aisle-Flugzeug bereits im Juni dieses Jahres bei Boeing in Seattle abgeholt. Allerdings hat sie die Kabine des fabrikneuen Jets noch mit eigenen Einbauten versehen. So können sich alle Passagiere in GOLs 737 MAX künftig über WLAN an Bord freuen. In der vorhergehenden Woche hatte GOL schon ihre zweite 737 MAX 8 in Seattle übernommen. Auch sie wird von der Airline selbst mit weiteren Kabineneinbauten versehen.

GOL nutzt die Reichweite der 737 MAX

Paulo Kakinoff, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von GOL, sagte bei der Vorstellung des neuen Musters: „Heute ist ein aufregender Tag für das gesamte GOL-Team. Wir sind froh, unsere neue 737 MAX 8 willkommen zu heißen. Wir können unsere Effizienz weiter steigern, indem wir eine junge, moderne und sichere Flotte betreiben. Gleichzeitig können wir dadurch die  Reisekosten für unsere Kunden senden und neue, internationale Destinationen in unser Netzwerk aufnehmen.“

GOL hat sich bei der 737 MAX 8 für eine Bestuhlung der Kabine mit 186 Passagiersitzen entschieden. Dank der höheren Reichweite der 737 MAX im Vergleich zur 737 NG, kann GOL nun Nonstop-Verbindungen von der brasilianischen Hauptstadt Brasilia nach Miami und Orlando im US-Bundesstaat anbieten.

Der brasilianische Carrier hat insgesamt 135 Boeing 737 MAX bestellt, darunter auch 30 Exemplare der größten 737 MAX, der 737 MAX 10. Wenn alle Flugzeuge ausgeliefert sind, ist die Fluggesellschaft der größte Betreiber der 737 MAX in Südamerika. Die Airline verfolgt ein relativ moderates Wachstum. Sie plant, ihre Flotte von heute 120 Flugzeugen bis 2027 auf 155 Flugzeuge zu erweitern.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante Beiträge zur Boeing 737 MAX:

Ryanair hat 25 Boeing 737 MAX 8 zusätzlich bestellt

Boeing 737 MAX feiert erstes Jahr im Liniendienst

LOT feiert Polen mit 787- und 737 MAX-Sonderlackierung

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.