Homepage » Luftverkehr » Lufthansa Cargo sucht Ersatz für die MD-11F

Lufthansa Cargo sucht Ersatz für die MD-11F

Die Frachtfluggesellschaft der Lufthansa Group, Lufthansa Cargo, will in den nächsten Jahren ihre MD-11-Frachter ersetzen. Eine nachvollziehbare Wahl für das Ersatzmuster wäre die Boeing 777F, von der die Cargo-Airline bereits fünf Exemplare betreibt. Doch CEO Peter Gerber kann sich auch vorstellen, ein Airbus-Muster in Betracht zu ziehen.

20.11.2017

Die Lufthansa Cargo ersetzt nach und nach ihre zwölf MD-11 durch Boeing 777F. © Volker K. Thomalla

Die Lufthansa Cargo betreibt noch ein Dutzend MD-11F, darunter mit der 2001 ausgelieferten D-ALCN  auch die letzte jemals gebaute MD-11. Spätestens im Jahr 2024 soll das Muster aber die Flotte verlassen haben, verriet LH Cargo-Hauptgeschäftsführer (CEO) Peter Gerber dem Online-Portal CargoForwarder Global.

A350F wäre eine Alternative zur 777F

Eines der Ersatzmuster, was sich die Airline anschaut, ist die Boeing 777F, von der sie bereits fünf Exemplare betreibt. „Wir benötigen acht bis neun 777F, um die MD-11F zu ersetzen“, sagte Gerber dem Online-Dienst. Allerdings ist die Fracht-Triple-Seven nicht der einzige Widebody-Twinjet, den die Airline in Erwägung zieht. Sollte Airbus eine Frachterversion seiner A350 anbieten, würde man sich dieses Flugzeug auch sehr genau anschauen, sagte Gerber.

Die Lufthansa Cargo befördert mit ihrer reinen Frachterflotte ungefähr 55 Prozent ihrer geflogenen Luftfracht. 45 Prozent fliegen in den Frachträumen der Lufthansa- und Eurowings-Flugzeuge.

Die Lufthansa Cargo hat im vergangenen Jahr mit ihren 4.500 Mitarbeitern rund 1,6 Millionen Tonnen Fracht und Post befördert und einen Umsatz von 2,084 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Zahl der verkauften Frachttonnenkilometer betrug 2016 rund 8,4 Milliarden. Die Auslastung der Flugzeuge lag bei 66,8 Prozent.

Bob Fischer

 

 

Weitere Beiträge zum Thema Luftfracht:

FedEx Express hat 50 ATR 72-600F Cargo bestellt

Dubai Airshow: Ethiopian Airlines kauft zwei weitere 777-Frachter

Erster 737-700-Frachter geht bei Alaska Cargo an den Start

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.