Homepage » Luftverkehr » Norwegian übernimmt zwei Boeing 737 MAX 8

Norwegian übernimmt zwei Boeing 737 MAX 8

Der norwegische Low-Cost-Carrier Norwegian hat gestern zwei Boeing 737 MAX 8 in Seattle übernommen. Die Flugzeuge sollen in Kürze auf Transatlantikstrecken zum Einsatz kommen. 

30.06.2017

Am 29. Juni 2017 hat Norwegian ihre ersten beiden Boeing 737 MAX 8 in Seattle übernommen. © Boeing

Boeing hat gestern in Seattle zwei 737 MAX 8 an die norwegische Niedrigpreis-Airline Norwegian übergeben. Sie ist damit die erste europäische Fluggesellschaft, die dieses Muster einsetzt. Und sie hat etwas besonderes damit vor. „Wir haben ungeduldig auf die Übergabe unserer Boeing 737 MAX gewartet, und nun sind wir überglücklich, sie in unserer Flotte zu haben“, sagte Björn Kjos, der Hauptgeschäftsführer von Norwegian bei der Übergabe der beiden Flugzeuge im Boeing Delivery Center. „Wir sind die erste Fluggesellschaft, die diese Flugzeuge auf Flügen in die Vereinigten Staaten einsetzt. Dieses Muster erlaubt es uns, neue, bisher nicht bediente Strecken zu eröffnen und sowohl Amerikanern als auch Europäern noch mehr erschwingliche Transatlantik-Tickets anzubieten. Die 737 MAX bietet unseren Passagieren eine noch leisere Kabine, während sie gleichzeitig einen deutlich reduzierten Treibstoffverbrauch und niedrigere CO2-Emissionen aufweist.“

Erster Transatlantikflug führte nach Oslo

Die beiden in Irland registrierten Narrowbodies (Kennzeichen EI-FYA und EI-FYB) starteten im Abstand von einer halben Stunde vom Boeing Field in Seattle zu ihren Überführungsflügen nach Oslo. Dort landeten die von zwei CFM International LEAP-1B-Turbofans angetriebenen Standardrumpf-Flugzeuge heute morgen um 07.29 Uhr und um 07.50 Uhr. Es war für beide Flugzeuge die erste von vielen Transatlantik-Überquerungen.

Norwegian betreibt derzeit eine Flotte von über 100 Boeing 737-800 und rund ein Dutzend Boeing 787 Dreamliner. Die Airline hat noch 108 ausstehende Bestellungen für Boeing 737 MAX 8 sowie für 19 Boeing 787-9.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.