Homepage » Luftverkehr » Scoot hat ihre erste A320neo übernommen

Scoot hat ihre erste A320neo übernommen

Die Low Tost-Tochter von Singapore Airlines hat gestern in Toulouse ihre erste A320neo in Toulouse übernommen und das Single Aisle-Flugzeug nach Singapur überführt. 

9.10.2018

Scoot hat ihre erste A320neo am 8. Oktober in Toulouse übernommen. © A. Doumenjou/Airbus

Der erst 2012 gegründete Low Cost Carrier Scoot, eine Tochtergesellschaft von Singapore Airlines (SIA), unternimmt derzeit ein Flottenerneuerungsprogramm. Im Rahmen dieses Programms hat der Carrier 39 Airbus A320neo bestellt. Das erste Exemplar aus diesem Auftrag (Kennzeichen: 9V-TNA) hat Airbus am 8. Oktober in Toulouse an Vertreter von Scoot übergeben.

TLS – SIN mit einer Zwischenlandung

Die Besatzung überführte das Flugzeug mit nur einem Zwischenstopp in Dubai in seine künftige Heimat nach Singapur, wo es heute um 19.42 Uhr Ortszeit landete.

Scoot hat sich bei der Wahl des Antriebs ihrer A320neo-Flotte für das PW1100G-JM von Pratt & Whitney entschieden. Die Kabine ist mit 186 Passagiersitzen in einer Einklassenkonfiguration bestuhlt. Scoot wird das Flugzeug auf seinen innenasiatischen Strecken einsetzen. Für Langstrecken, beispielsweise nach Berlin-Tegel, nutzt die SIA-Tochter den Boeing 787 Dreamliner, von dem es 18 Exemplare im Einsatz hat. Neben zehn 787-8 Dreamliner hat Scoot auch acht 787-9 in ihrer Flotte.

Airbus hat bislang über 6.100 Bestellungen für die A320neo-Flugzeugfamilie von über 100 Kunden erhalten.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Scoot wird 2018 Tegel – Singapur fliegen

Singapore Airlines hat die erste A350-900 ULR übernommen

Roll-out der ersten 787-10 für Singapore Airlines

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war von 2016 bis 2018 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.