Homepage » Luftverkehr » Tecnam hat die ersten P2012 Traveller an Cape Air übergeben

Tecnam hat die ersten P2012 Traveller an Cape Air übergeben

Der italienische Flugzeughersteller Tecnam hat die ersten beiden Exemplare seines Commuter-Flugzeugs P2012 an den Launch Customer Cape Air übergeben. Die Traveller ist das größte Muster des Herstellers, und Cape Air ist der größte Kunde.

23.07.2019

Die ersten beiden P2012 Traveller für die Cape Air werden auf dem Luftweg von Capua in Italien nach Hyannis an der Ostküste der Vereinigten Staaten überführt. © Tecnam

Die Tecnam P2012 Traveller hat einen wichtigen Meilenstein in ihrer Programmgeschichte erreicht: Der Erstkunde Cape Air aus Hyannis im US-Bundesstaat Massachusetts hat die ersten beiden Exemplare der elfsitzigen Zweimot an den Kunden übergeben. Ein Team der Cape Air war vom 16. bis zum 18. Juli im Tecnam-Werk in Capua, um die beiden Flugzeuge zu inspizieren, einen Testflug zu unternehmen und anschließend zu übernehmen. Die offizielle Übergabe findet in den Vereinigten Staaten statt.

Die Cape Air ist der Launch Customer und größte Kunde für die zweimotorige P2012 Traveller von Cape Air. © Tecnam

Jim Goddard, der Senior Vice President für die Flottenplanung und den Einkauf, sagte in Capua: „Im Namen der Cape Air kann ich sagen, dass es uns eine große Freude ist, die letzte Phase der technischen Abnahme und der Überprüfung der Flugleistungen der P2012 erfolgreich abgeschlossen zu haben. Die jahrelange Zusammenarbeit zwischen der Cape Air, Tecnam, Lycoming Engines und Garmin hat ein wirklich außergewöhnliches und wirtschaftliches Flugzeug für unsere Kunden und unsere Mitarbeiter hervorgebracht. Wir freuen uns sehr auf die Auslieferung der ersten beiden Flugzeuge in den kommenden Wochen. Nun schließt sich der Kreis von den ersten Gesprächen mit Tecnam bis zur heutigen Übergabe eines brandneuen Flugzeugmusters. Dies ist ein wahrer Meilenstein in der 30-jährigen Geschichte der Cape Air.“

Den Ferryflug führt der COO selbst durch

Nun sind die Flugzeuge auf dem Weg zum Kunden nach Hyannis. Einer der Ferrypiloten bei dem Flug wird Giovanni Pascale sein, der Chief Operating Officer (COO) von Tecnam. Er sagte: „Seit dem ersten Tag, an dem wir Jim und alle anderen von Cape Air getroffen hatten, hatten wir volles Vertrauen, dass wir das erreichen würden, was wir heute geschafft haben. Ihre Kompetenz und ihre Weitsicht haben uns hierher gebracht. Wir sind sehr stolz darauf, Partner von Cape Airs Zukunft zu sein und wir freuen uns sehr, dass Tecnam ein Schlüsselpartner ihres andauernden Erfolgs sein wird.“

Tecnam hatte das Konzept seines größten Flugzeugmusters erstmalig 2011 auf der AERO in Friedrichshafen präsentiert. Damals war die Cape Air schon als Launch Customer an Bord des Programms. Die Regionalfluggesellschaft benötigt Ersatz für ihre Flotte von 84 Cessna 402, die zum Teil schon über 40 Jahre alt sind.

Die Entwicklung und der Bau des Flugzeugs zog sich dann aber länger hin als Tecnam ursprünglich erwartet hatte. Auf der AERO 2017 in Friedrichshafen stellte Tecnam dann erstmalig den fliegenden Prototyp der Traveller vor.

Daten P2012 Traveller

Allgemeine Angaben
Hersteller: Tecnam Aircraft, Capua, Italien
Verwendung: Commuter
Besatzung: 1-2
Passagiere: bis zu 9
Antrieb: 2 x Lycoming Engines TEO-540-C1A
Leistung:  je 280 kW (375 PS)

Massen
Leermasse: 2.286 kg
maximale Nutzlast: 1.394 kg
Treibstoff: 750 l
Ramp Weight: 3.680 kg
MTOW: 3.660 kg
maximale Landemasse: 3.660 kg

Abmessungen
Länge: 11,80 m
Spannweite: 14,00 m
Höhe: 4,40 m
Spannweite Höhenleitwerk: 5,65 m

Flugleistungen
Startrollstrecke: 380 m
Startstrecke: 658 m
Reisegeschwindigkeit
(75 Prozent Power Setting, 10.000 ft Höhe): 173 kts
maximale Geschwindigkeit (VNE): 215 kts
Bestes Steigen: 1.250ft/min
Reichweite: 600 nm (1.100 km)
Landestrecke: 549 m
Landerollstrecke: 295 m

 

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Die Tecnam P2012 Traveller ist zugelassen

Die zweite Tecnam P2012 Traveller ist geflogen

Tecnam rüstet die P2012 mit dem TKS-Anti-Eis-System aus

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.