Homepage » Militär - news » Chilenische C-130 auf dem Weg in die Antarktis verschollen

Chilenische C-130 auf dem Weg in die Antarktis verschollen

Eine Lockheed Martin C-130H Hercules der chilenischen Luftstreitkräfte mit 38 Menschen an Bord  ist gestern auf einem Versorgungsflug in die Antarktis verschollen. Über der Drake-Straße ging der Funkkontakt zu dem Flugzeug verloren.

10.12.2019

Die Abbildung zeigt den aufgezeichneten Flugweg der C-130 Hercules sowie die letzte bekannte Position. © Fuerza Aérea de Chile

Die chilenischen Luftstreitkräfte (Fuerza Aérea de Chile) vermissen seit gestern Abend um 18.13 Uhr Ortszeit eine C-130H Hercules der Grupo de Aviación N° 10 mit 38 Menschen an Bord. Der viermotorige Militärtransporter mit dem taktischen Kennzeichen 990 war um 16.55 Uhr Ortszeit vom Militärflugplatz Chabunco bei Punta Arenas mit 17 Besatzungsmitgliedern und 21 Passagieren in Richtung Antarktis gestartet. Der Flug sollte Personal und Material zur chilenischen Antarktis-Station Presidente Eduardo Frei Montalva bringen. Dort sollten Techniker eine schwimmende Treibstoff-Pipeline zur Basis warten. Diese C-130H wurde 1978 für das US Marine Corps gebaut und wurde 2015 an Chile verkauft.

Kein Funkkontakt mehr nach 18.13 Uhr

Um 18.13 Uhr Ortszeit ging der Funkkontakt zu dem Flugzeug verloren. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die C-130 über der Drake-Straße auf halben Weg zum Ziel. Nach Angaben der Fuerza Aérea de Chile (FACH) war das Wetter dort zu diesem Zeitpunkt gut. Die Wassertemperatur in der Region liegt zu dieser Jahreszeit bei 3 bis 5 Grad Celsius. Die durchschnittliche Wassertiefe der Drake-Straße beträgt 3.400 Meter.

Die Besatzung des Transportflugzeugs hatte kein Notsignal abgesetzt. Als es zur geplanten Zeit nicht an seinem Ziel ankam, erklärte die FACH das Flugzeug für vermisst und leitete eine Suchaktion ein. Gegen Mitternacht wäre der C-130 der Treibstoff ausgegangen. Sowohl Schiffe als auch Flugzeuge suchen nun nach dem vermissten Transporter.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? 

Royal New Zealand Air Force fliegt in die Antarktis

Die Sommerflugsaison in der Antarktis hat wieder begonnen

Flugabenteuer pur: Mit zwei TBM über den Südpol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.