Homepage » Militär - news » Die erste A330 MRTT für die ROKAF ist in Südkorea gelandet

Die erste A330 MRTT für die ROKAF ist in Südkorea gelandet

Airbus hat die erste A330 MRTT für die Luftstreitkräfte Südkoreas nach Busan überführt. Dort stehen dem Flugzeug umfangreiche Abnahmetests vor der Übergabe an den Kunden bevor. 

13.11.2018

Die erste A330 MRTT für die Republic of Korea Air Force (ROKAF) ist gestern auf der Gimhae Air Base in Südkorea gelandet. Das Foto zeigt sie beim Start in Getafe. © Airbus

Nach einem Überführungsflug von Getafe in Spanien um die halbe Welt ist gestern die erste A330 MRTT der Republic of Korea Air Force (ROKAF) auf dem Stützpunkt Gimhae in Busan in Südkorea gelandet. Bei dem Ferryflug steuerte eine gemischte Besatzung aus südkoreanischen Soldaten und Airbus-Mitarbeitern das Flugzeug. Auf dem Weg nach Südkorea legte die A330 MRTT eine Zwischenlandung in Vancouver ein. Die Großkreisentfernung zwischen Getafe und Busan beträgt 10.340 Kilometer, allerdings führt der direkte Weg durch russischen, chinesischen und nordkoreanischen Luftraum. Der Weg über Vancouver ist mit 16.626 Kilometern zwar länger, führt aber über kein Land, von dem man befürchten muss, dass es Überfluggenehmigungen nicht erteilen würde.

Der längere Weg war einfacher

Südkorea erneuert seine Tankflugzeugflotte und hatte aus diesem Grund 2015 vier A330 in der MRTT-Variante (Multi Role Tanker Transport) bei Airbus in Auftrag gegeben. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 1,20 Milliarden US-Dollar (1,07 Milliarden Euro).

Airbus hatte das Flugzeug im Frühjahr 2017 in Toulouse endmontiert (MSN 1787) und dann für den Umbau nach Getafe in Spanien geflogen. Im März dieses Jahres hat Airbus mit den Flugtests des Tankers begonnen.

Auf seinem künftigen Heimatstützpunkt durchläuft das Flugzeug nun die Abnahmetests der ROKAF. Wenn diese zur Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen wurden, geht das Flugzeug in dessen Besitz über. Während der Abnahmetests ist ein Team von Airbus-Mitarbeitern vor Ort, um eventuell auftretende Probleme sofort beheben zu können. Es ist derzeit nicht bekannt, wie lange die Abnahmetests – die Boden- und Flugtests umfassen – voraussichtlich dauern werden.

Airbus hat bislang 57 Bestellungen für die A330 MRTT erhalten. Davon sind 31 Flugzeuge ausgeliefert. Südkorea plant, alle vier bestellte A330 MRTT bis Ende nächsten Jahres zu übernehmen.

A330 MRTT: Die Kunden

Landbestelltgeliefert
Australien76
Frankreich91
Großbritannien1414
NATO80
Saudi-Arabien66
Singapur61
Südkorea40
VAE33

Stand: 12. November 2018

 

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zur A330 MRTT:

Airbus Defence betankt Tanker in der Luft – automatisch

Singapur zeigt erste A330 MRTT bei Jubiläumsparade

 

Die niederländischen A330 MRTT erhalten ein Einheitsgrau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.