Homepage » Militär - news » Eine E-11A BACN der USAF ist in Afghanistan abgestürzt

Eine E-11A BACN der USAF ist in Afghanistan abgestürzt

Absturz oder Abschuss? Gestern ist ein geheimes Kommunikationsflugzeug der USAF über Afghanistan abgestürzt. Dabei kam wohl die gesamte Besatzung sowie mehrere Menschen am Boden ums Leben. Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine E-11A BACN, von der US-Streitkräfte nur vier Exemplare besitzen. 

28.01.2020

Northrop Grumman hat einen Auftrag zur Wartung des Relaisflugzeugs E-11A der US Air Force erhalten. © Northrop Grumman

Beim Absturz eines geheimen Kommunikationsflugzeugs E-11A BACN der United States Air Force  (USAF) in Afghanistan sind gestern alle Personen an Bord ums Leben gekommen. Außerdem soll es mehrere Opfer am Boden gegeben haben. Der Absturz ereignete sich über einem Gebiet, das von den Taliban kontrolliert wird, deswegen sind die Angaben schwer zu überprüfen. Ob der Absturz auf einen Abschuss oder eine andere Ursache zurückzuführen ist, steht momentan noch nicht fest. Die Taliban haben auf ihnen nahestehenden Social Media-Kanälen mitgeteilt, das Flugzeug sei abgestürzt. Die afghanischen Streitkräfte haben einen Konvoi zur Absturzstelle geschickt.

Die USAF E-11A sind fliegende Schnittstellen für die Kommunikation zwischen den verschiedenen Teilstreitkräften Sowie mit Verbündeten über dem Gefechtsfeld. Sie können beispielsweise Gespräche und schriftliche Nachrichten zwischen Bodentruppen und luftgestützten Einheiten vermitteln und herstellen, ohne dass diese eine spezielle zusätzliche Funkausrüstung dafür benötigten. Sie gehören zu den Flugzeugen, die innerhalb der US-Luftstreitkräfte die meisten Flugstunden sammeln. Die E-11A der USAF sind, wenn sie über Afghanistan fliegen, auf der Air Base Kandahar im Südosten des Landes stationiert.

Die E-11A sind bei allen Krisen gefragt

Im Rahmen des so genannten Battlefield Airborne Communications Node (BACN)-Programms führte die USAF 2007 einen ersten modifizierten Bombardier Global Express ein. BACN erwies sich als so erfolgreich, dass die Air Force in der Folge zwei Global XRS und einen Global 6000 bei Bombardier in Wichita im US-Bundesstaat für die gleiche Aufgabe modifizieren ließ.

Die Flugzeuge sind in allen Krisengebieten mit US-Truppen im Einsatz. Eine Mission eines Flugzeugs dauert bis zu 18 Stunden am Stück. Mit vier Flugzeugen ist eine großflächige Abdeckung rund um die Uhr möglich. Im Februar 2017 absolvierten die E-11A der 430th Expeditionary Electronic Squadron (EECS) ihren 10.000. Einsatz in Afghanistan, im September 2019 erreichten sie die 100.000. Flugstunde. Die Wartung der Flugzeuge liegt in den Händen von Northrop Grumman.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

E-11A der USAF haben über 100.000 Flugstunden erreicht

E-11A der USAF werden von Northrop Grumman gewartet

US Navy hat die erste Riesendrohne MQ-4C übernommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.