Homepage » Militär - news » Elfenbeinküste ist ein neuer Kunde für die C295

Elfenbeinküste ist ein neuer Kunde für die C295

Airbus hat einen weiteren Kunden für das mittlere Transportflugzeug C295 gefunden. Die Republik Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste) wird als 28. Land das Flugzeug bei seinen Streitkräften einsetzen.

23.01.2019

Die Elfenbeinküste hat bei Airbus Defence and Space ein Turboprop-Transportflugzeug vom Typ C295 bestellt. © Airbus

Das Verteidigungsministerium der westafrikanischen Republik Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) hat bei Airbus Defence & Space einen Kaufvertrag über ein zweimotoriges Turbopop-Transportflugzeug vom Typ C295 unterschrieben. Vertragsdetails wie zum Beispiel das Lieferdatum oder der Auftragswert wurden nicht genannt.

Die Côte d’Ivoire entwickelt sich seit der Beendigung des Bürgerkriegs im Jahr 2007 wieder positiv. Sie gehört zu den wachstumsstärksten Ländern in Afrika. Die Luftstreitkräfte des Landes (Armée de l’Air) betreiben derzeit zwei Antonow An-26, eine An-12 sowie eine CN-235 als taktische Transportflugzeuge.

Neuer Betreiber für die C295

„Die C295 hat ihre überlegene Leistungsfähigkeit unter den außergewöhnlich harten Betriebsbedingungen im subsaharischen Afrika bereits unter Beweis gestellt. Das Flugzeug wird dem Land ganz neue Möglichkeiten eröffnen, und wir sind sehr stolz, einen neuen Betreiber in unserer C295-Familie begrüßen zu können“, sagte Bernhard Brenner, Leiter Marketing & Sales bei Airbus Defence and Space, nach der Vertragsunterzeichnung.

Nach Airbus-Angaben wird die Côte d’Ivoire das 28. Land sein, das die C295 betreibt. Darunter sind 17 afrikanische Nationen, die bislang 91 Flugzeuge dieses Typ geordert haben. Zu den nord- und westafrikanischen Kunden dieses Transporters gehören bislang Ägypten, Algerien, Ghana und Mali. Die C295 wurde in Spanien entwickelt und flog erstmalig im Dezember 1998. Sie bietet ihren Nutzern eine Reichweite von bis zu 2.000 nautischen Meilen (3.704 Kilometer) und kann bis zu elf Stunden in der Luft bleiben. Deshalb wird sie auch als Überwachungs- und SAR-Flugzeug eingesetzt. Kanada hat beispielsweise 16 CC-295 in der SAR-Version geordert.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gesehen? Weitere lesenswerte Beiträge:

C-27J mit neuer Avionik absolviert Erstflug

Brasilien ordert weitere C295 für SAR-Aufgaben

Dubai Airshow: VAE bestellen fünf C295

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.