Homepage » Militär - news » Österreich hat seine Saab 105 gegroundet

Österreich hat seine Saab 105 gegroundet

Die wegen defekter Bolzen gegroundeten Saab 105 des österreichischen Bundesheeres sollen noch einmal repariert werden und noch im ersten Quartal 2020 wieder abheben. Gegen Ende 2020 sollen sie endgültig aus dem aktiven Dienst verabschiedet werden. 

26.12.2019

Eine Saab 105 der österreichischen Streitkräfte bei einem Flugtag in Leeuwarden. © Bob Fischer

Das österreichische Bundesheer hat Ende November seine komplette Saab 105-Flotte gegroundet. Bei einer Inspektion an einem Jet des gleichen Musters in Schweden waren Rissen an den Bolzen entdeckt worden, die das Heck mit dem Rumpf verbinden. Bei einer daraufhin angeordneten Inspektion der derzeit noch zwölf Flugzeuge umfassenden Flotte des österreichischen Bundesheeres wurden ähnliche Defekte an Bolzen von zehn Flugzeugen entdeckt. Das Verteidigungsministerium ordnete daraufhin ein vorübergehendes Flugverbot für das Muster an.

Ausmusterung Ende 2020

Nun lässt das Verteidigungsministerium die Bolzen neu anfertigen, damit die Saab 105 ab März wieder für Air Policing-Missionen als Back-up zur Verfügung steht. Zwar werden dieses Einsätze hauptsächlich von den Eurofightern des Landes geflogen, aber die Flugstunde pro Eurofighter kostet rund ein Zehnfaches einer Flugstunde einer Saab 105. Deshalb lohnt es sich auch, Air Policing-Missionen mit den fast 50 Jahre alten Saab-Trainern zu fliegen.

Österreich hatte Anfang der siebziger Jahre insgesamt 40 Saab 105 in Schweden gekauft. Das Muster soll geplant Ende 2020 außer Dienst gestellt werden, allerdings gibt es seitens der österreichischen Regierung noch keine Entscheidung darüber, welches Muster als Ersatz beschafft werden soll. Derzeit laufen noch die Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung in Wien.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Alouette III des Bundesheeres bei harter Landung zerstört

Österreich stellt Finanzierung neuer Hubschrauber sicher

Das Bundesheer übernimmt heute in Zeltweg zwei DA40NG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.