Homepage » Militär - news » Roll-out der ersten italienischen F-35B in Cameri

Roll-out der ersten italienischen F-35B in Cameri

Die erste F-35B, die außerhalb der USA gebaut wurde, feierte am 5. Mai in Italien ihr Roll-out. Der Stealth Fighter wird in Kürze von einem italienischen Piloten nach Patuxent River in die USA geflogen.

8.05.2017

Die erste F-35B, die außerhalb der USA gebaut wurde, rollte Anfang Mai in Italien aus der Produktionshalle. © Lockheed Martin

Die F-35B ist die Version des Joint Strike Fighters, die über Kurzstarteigenschaften verfügt und senkrecht landen kann. (Short Take-Off and Vertical Landing). Das erste Flugzeug dieses Musters, das außerhalb der USA gebaut wurde, verließ am 5. Mai die Produktionshalle FACO (Final Assembly and Check Out) in Cameri, westlich von Mailand.

Der derzeit noch unlackierte Jet mit der Seriennummer BL-1 soll im August zum Erstflug starten und nach einigen wenigen Testflügen in Richtung USA starten. Bei dem Überführungsflug wird ein italienischer Pilot im Cockpit sitzen. In den Vereinigten Staaten wird die F-35B auf der Naval Air Station in Patuxent River im US-Bundesstaat Maryland Tests zur elektromagnetischen Verträglichkeit unterzogen. Es ist geplant, das Flugzeug im November 2017 an die italienische Marine zu liefern. BL-2 wird nach heutiger Planung erst im November 2018 fertiggestellt.

800 Mitarbeiter montieren in Cameri F-35

Die FACO in Cameri gehört dem italienischen Verteidigungsminister und wird von Leonardo zusammen mit Lockheed Martin betrieben. Die erste in Cameri gebaute F-35A war am 7. September 2015 zum Erstflug abgehoben. Bis heute hat das Unternehmen in Cameri sieben F-35A ausgeliefert. Zwei weitere Exemplare werden im Juli und August dieses Jahres folgen. Vier der italienischen Joint Strike Fighter sind momentan auf der Luke Air Force Base in Arizona stationiert, drei auf der Amendola Air Base in Italien. Die drei F-35A in Amendola haben bislang über 100 Flugstunden absolviert.

In Cameri sind 800 Mitarbeiter für die Endmontage und Abnahmechecks der F-35A und F-35B beschäftigt. Neben den 60 F-35A und 30 F-35B für die italienischen Streitkräfte montiert die FACO in Cameri auch die 29 F-35A für die Royal Netherlands Air Force.  Insgesamt fliegen bereits über 200 F-35 Lightning II aller Versionen. Sie haben eine Gesamtflugstundenzahl von über 90.000 erreicht.

Bob Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.