Homepage » Militär - news » Royal Australian Air Force übernimmt ihre letzte C-27J

Royal Australian Air Force übernimmt ihre letzte C-27J

Die australischen Luftstreitkräfte haben die Ablösung der DHC-4 Caribou nun beendet. Mit der Lieferung der zehnten und letzten C-27J Spartan hat die Royal Australian Air Force (RAAF) den Musterwechsel bei ihrer Transporterflotte vollzogen.

23.04.2018

Die RAAF wird ihre C-27J Spartan von 2019 an auf dem Stützpunkt Amberley in Queensland stationieren. © Royal Australian Air Force

Am 18. April landete die zehnte und letzte C-27J Spartan für die Royal Australian Air Force (RAAF) auf der RAAF Base Richmond, wo sie von der Verteidigungsministerin Marise Payne und dem Minister für die Verteidigungsindustrie Christopher Pyne empfangen wurde. Die Ministerin sagte: „Die Spartan bietet uns die Flexibilität bei unseren Operationen, auf kleineren Flugfeldern zu landen, die für unsere größeren Transporter wie die C-130J Hercules oder die Boeing C-17A Globemaster ungeeignet sind. Die Spartan kann bis zu fünf Tonnen Fracht transportieren und Estin der Lage, Truppen, Ausrüstung und Nachschub zu transportieren. Sie kann auch Medevac-Missionen ausführen und Nachschub aus der Luft absetzen.“

Australien hatte insgesamt zehn C-27J Spartan bei Alenia (heute: Leonardo) in Italien bestellt. 2015 hatte die Royal Australian Air Force ihre erste C-27J erhalten, und hatte das Muster Ende 2016 für bedingt einsatzbereit (Initial Operating Capability IOC) erklärt.

Umzug auf die RAAF Base Amberley in 2019

Die Flugzeuge gehören zum No. 35 Squadron der RAAF und sind momentan auf der RAAF Base in Richmond beheimatet. Sobald die Umbauten für die Aufnahme der Einheit auf der RAAF Base Amberly in Queensland abgeschlossen sind, wird das Geschwader dorthin verlegen. Die Fertigstellung der Umbauten ist für 2019 vorgesehen.

Die C-27J Spartan hat bei der Royal Australian Air Force die de Havilland Canada DHC-4 Caribou abgelöst. Sie war bereits 2009 außer Dienst gestellt worden. Die C-27J soll ihre endgültige Einsatzbereitschaft (Final Operating Capability) nach dem Umzug auf die RAAF Base Amberly Ende 2019 erhalten.

Die C-27J Spartan und die C-130J Super Hercules verfügen über identische Triebwerke und Propeller und eine identische Cockpitauslegung mit baugleicher Avionik. Die dadurch vereinfachte Ersatzteillogistik und der geringere Ausbildungsaufwand für die Wartungsmannschaften war einer der Faktoren, die Australien überzeugten, dieses Muster zu wählen. Die RAAF betreibt eine Flotte von zwölf C-130J, die zwischen 1999 und 2001 geliefert worden sind.

Bob Fischer

 

 

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zur Royal Australian Air Force:

Australiens Luftwaffen-Chef fliegt die PC-21

Australien darf G550-Aufklärer kaufen

Australien groundet Tiger-Hubschrauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.