Homepage » Militär - news » Rumänien will zusätzliche F-16 kaufen

Rumänien will zusätzliche F-16 kaufen

Rumänien will seine verbliebenen Kampfflugzeuge vom Typ MiG-21 Lancer schneller ausmustern als bisher vorgesehen. Das Verteidigungsministerium des Landes hat nun einen Bedarf an weiteren gebrauchten F-16 Fighting Falcon angemeldet.

18.03.2019

Rumänien will weitere F-16 beschaffen, um die MiG-21 Lancer abzulösen. © Laura Istrate/Armata Rumâniei

Der rumänische Verteidigungsminister Gabriel Les hat angekündigt, dass die rumänischen Luftstreitkräfte (Fortele Aeriene României) weitere gebrauchte F-16 Fighting Falcon als Ersatz für die verbliebenen MiG-21 Lancer beschaffen wollen. Das Land benötigt rund 36 weitere Exemplare.

Rumänien hat bereits zwölf gebrauchte F-16 Block 15 (MLU) von Portugal erworben. Neben drei Doppelsitzern des Typs F-16BM erhält das Land auch neun einsitzige F-16AM. Die ersten sechs Flugzeuge aus diesem Kauf wurden im September 2018 übergeben.

Erste F-16-Staffel ist einsatzbereit

Der Verteidigungsminister sagte auf einer Pressekonferenz am 14. März, dass die Luftstreitkräfte des Landes begonnen hätten, ihre ersten Air Policing-Einsätze mit der F-16 zu fliegen. Zuvor hatte das Land für diese Missionen die MiG-21 Lancer eingesetzt. Die erste F-16-Staffel Rumäniens wird nach ihrer Zulassung durch die NATO auch solche Missionen unter dem Kommando des nordatlantischen Bündnissen durchführen.

Die Baureihe Block 15 der F-16 Fighting Falcon ist die am häufigsten gebaute Variante. Von ihr wurden 983 Exemplare gebaut. Im Gegensatz zu früheren Versionen sind die Höhenleitwerke 30 Prozent größer und verfügen über zwei zusätzliche Aufhängepunkte unter dem Rumpf. Avionikseitig wurden bei der Block 15-Version auch sichere Funkgeräte des Typs Have Quick II eingebaut. Außerdem erhielten die Fighter dieser Version ein aktualisiertes Radar des Typs AN/APG-66(V)2 von Northrop Grumman.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Rumänien beschafft die Bell AH-1Z

C-27J mit neuer Avionik absolviert Erstflug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.