Homepage » Militär - news » Turkish Aerospace Industries hat den Hürjet in Farnborough enthüllt

Turkish Aerospace Industries hat den Hürjet in Farnborough enthüllt

Weltpremiere auf der Farnborough Airshow 2018: Turkish Aerospace Industries hat auf der Messe in Großbritannien ein Mock-up seines Fortgeschrittenen-Jet-Trainers Hürjet präsentiert. Der Jet soll auch als leichtes Erdkampfflugzeug zum Einsatz kommen.

17.07.2018

TAI hat die Farnborough Airshow 2018 gewählt, um seinen Fortgeschrittenen-Jet-Trainer Hürjet der Öffentlichkeit vorzustellen. © Volker K. Thomalla

Der staatliche türkische Luftfahrtkonzern Turkish Aerospace Industries (TAI) hat erstmalig ein 1:1-Modell seines geplanten Fortgeschrittenen-Trainers Hürjet in der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Static Display der Farnborough Airshow 2018 enthüllte das Unternehmen das Mock-up des einstrahligen Trainers. Die „Digital-Tarnlackierung“ des Mock-ups zeigt am Leitwerk neben der türkischen Flagge auch einen Adler, das Symbol der türkischen Nation und der türkischen Luftstreitkräfte (Hava Kuvvetleri).

TAI hat folgende Daten des Flugzeugs veröffentlicht: Länge 13 Meter; Spannweite 9,80 Meter; Flügelfläche 24 Quadratmeter; Höhe 4,20 Meter und Startschub des Triebwerks 17.000 lb (75,6 kN). Die errechnete Dienstgipfelhöhe liegt nach Herstellerangaben bei 45.000 Fuß (13.716 Meter), die Anfangssteigrate bei 35.000 ft/min und die Reichweite bei 1.400 nautischen Meilen (2.592 Kilometer). Als maximale Geschwindigkeit gibt TAI Mach 1.2 an. Der Hersteller strebt den Erstflug des Flugzeugs im Jahr 2023 an.

Hürjet ist ein Trainer der 5. Generation

Der Hürjet ist ein Jet-Trainer der 5. Generation mit Fly-by-Wire-Flugsteuerung. Er wird über ein Radar, einen fortschrittlichen Feuerleiter-Computer und ein modernes Glas-Cockpit verfügen. Ein Head-up-Display gehört ebenso zur Ausstattung wie die Fähigkeit zur Luftbetankung. Lediglich das Helmdisplay soll als Option angeboten werden. Unter der Tragflächen befinden sich Aufhängepunkte für eine Vielzahl von unterschiedlichen Waffen und für Zusatztanks, so dass der Hürjet auch als leichtes Erdkampfflugzeug und als leichter Fighter eingesetzt werden kann. An den Tragflächenenden waren beim Mock-up in Farnborough Startschienen für Luft-Luft-Raketen montiert.

Der Hürjet kommt jedoch nicht allein als Flugzeug auf den Markt. Er soll als Teil eines umfassenden Trainingssystem angeboten werden, zu dem Unterrichtsmaterialien und Ausbildungsgeräte wie Simulatoren gehören.

Die türkischen Luftstreitkräfte haben einen Bedarf von ungefähr 70 Flugzeugen dieser Klasse, da sie in absehbarer Zukunft ihre alternden Trainer vom Typ T-38 Talon ablösen müssen. Derzeit stehen 70 T-38 Talon bei den türkischen Streitkräften im Dienst. Der Hersteller rechnet aber auch mit Exportaufträgen für seinen neuen Jet-Trainer.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

TAIs neuer Hurkus-B Trainer absolviert Erstflug

Pakistan hat 30 T129 ATAK-Kampfhubschrauber bestellt

Die Türkei baut einen eigenen Jet-Trainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.