Homepage » Militär - news » Vier zusätzliche Suchoi Su-30SM für Kasachstan

Vier zusätzliche Suchoi Su-30SM für Kasachstan

Die Luftstreitkräfte von Kasachstan haben vier weitere Kampfflugzeuge vom Typ Suchoi Su-30SM erhalten. Das Land will bis 2020 seine Flotte um 28 weitere Fighter dieses Musters erweitern. 

29.12.2018

Die Luftstreitkräfte von Kasachstan haben vier weitere Su-30SM von Russland erhalten. © Verteidigungsministerium von Kasachstan

Die Luftstreitkräfte Kasachstans haben am 25. Dezember vier neue Kampfflugzeuge vom Typ Suchoi Su-30SM erhalten. Die Lieferung sei im Rahmen der Vereinbarung über eine militärisch-technische Zusammenarbeit zwischen der Russischen Föderation und dem Verteidigungsministeriums der Republik Kasachstan erfolgt, teilte das Ministerium am 25. Dezember mit. Kasachstan nutzt die Su-30SM als Mehrzweck-Kampfflugzeug. Das Verteidigungsministerium teilte mit, dass der Fighter mit Anti-Radar- und Anti-Schiffs-Raketen bewaffnet werden könne. Außerdem gehörten Luft-Luft-Raketen unterschiedlicher Reichweite sowie Präzisionsbomben zur Bewaffnung des Flugzeugs.

Kasachstan betreibt damit eine Flotte von insgesamt acht Su-30SM. Das Land möchte weitere 28 Fighter dieses Musters erwerben. Bei der Su-30SM handelt es sich um eine aktualisierte Exportversion der Su-30MK. Neben Russland setzen auch die Streitkräfte von Algerien, Indien, Indonesien, Malaysia, Uganda, Venezuela und Vietnam den modernen Fighter ein.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Suchoi beginnt mit der Serienproduktion der T-50

Myanmar hat sechs Suchoi Su-30 bestellt

Kasachische Su-25 kommen aus der Überholung zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.