Homepage » Militär » Bell UH-1D „Goodbye Huey“ geht auf Abschiedstour

Bell UH-1D „Goodbye Huey“ geht auf Abschiedstour
premium

Die Tage der Bell UH-1D Huey sind auch bei der Bundeswehr gezählt. Eine der letzten Exemplare dieses Musters in den Diensten der Bundeswehr hat nun eine Sonderlackierung erhalten und soll auf Abschiedstour durch Deutschland gehen – sobald es die Lage angesichts der Coronakrise erlaubt.

25.03.2020

Die Sonderlackierung der Bell UH-1D zeigt eine Huey, die in den Sonnenuntergang fliegt und Soldaten, die sich grüßend verabschieden. © Mick Balter

Beim Transporthubschrauberregiment 30 (THRgt 30) auf dem Flugplatz Niederstetten in Baden-Württemberg hat einer der letzten Bell UH-1D Huey der Bundeswehr eine Sonderlackierung erhalten. Die Staffel 7/30 wird den legendären Helikopter, der bei der Bevölkerung aufgrund seines typischen Fluggeräuschs den Spitznamen "Teppichklopfer" bekam, für eine Abschiedstour durch Deutschland fliegen, vorausgesetzt, die Coronakrise erlaubt es.

Bell UH-1D Goodbye Huey

[gallery ids="4395570,4395569,4395565,4395568,4395571,4395567,4395566"] Die Bundeswehr hatte insgesamt 340 Exemplare dieses Hubschraubermusters im Einsatz. 204 sind an das Heer gegangen, 136 wurden an die Luftwaffe geliefert. Die ersten...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.