Homepage » Militär » Frankreich übernimmt die ersten Pilatus PC-21

Frankreich übernimmt die ersten Pilatus PC-21

Noch in dieser Woche werden die ersten beiden Turboprop-Trainingsflugzeuge vom Typ Pilatus PC-21 aus der Schweiz nach Frankreich zur Armée de l'Air überführt. 

28.08.2018

Frankreich hat für die Pilotenausbildung 17 Pilatus PC-21 bestellt. © Pilatus Aircraft

Die Base Aérienne (BA709) der französischen Armée de l’Air in Cognac-Châteaubernard erwartet die Ankunft der ersten beiden Pilatus PC-21 am 30. August. Die beiden Turboprop-Trainer kommen direkt vom Hersteller Pilatus Aircraft aus der Schweiz. Damit liegt die Erstauslieferung sogar noch vor dem Zeitplan, denn eigentlich hatte die Armée de l’Air das neue Muster erst im nächsten Monat erwartet.

Formationsflüge zur Begrüßung

Die Armée de l’Air will den beiden Neuankömmlingen einen besonderen Empfang bieten. Es ist geplant, dass die beiden Neuen zunächst von zwei Alpha Jets und einer Dassault Rafale abgefangen werden, um Air-to-Air-Fotos aufzunehmen. In der Nähe ihrer künftigen Heimatbasis Cognac sollen noch drei TB30 Epsilon die Formation ergänzen, bevor alle Flugzeuge auf der BA709 landen. Eine offizielle Indienststellungszeremonie der blau-grau lackierten Flugzeuge ist für Anfang Oktober geplant. Die ersten Flugschüler werden im ersten Halbjahr 2019 auf den neuen Flugzeugen trainieren. Bis dahin machen sich die Fluglehrer mit dem Muster vertraut.

Die Armée de lAir hatte im Dezember 2016 insgesamt 17 PC-21 sowie Ausbildungsmaterial bei Pilatus Aircraft in Stans in Auftrag gegeben. Künftige französische Fighter-Piloten werden von der PC-21 auf den Alpha Jet umsteigen, bevor sie auf die Dassault Rafale oder die Mirage 2000 kommen.

Pilatus hat die PC-21 bereits an neun Kunden (inklusive Frankreich) geliefert: Schweiz (Luftwaffe), Australien (Royal Australian Air Force), Jordanien (Luftstreitkräfte), Katar Qatar Emiri Air Force), Saudi-Arabien (Royal Saudi Air Force), Singapur (Republic of Singapore Air Force), Vereinigte Arabische Emirate (Luftstreitkräfte) und Großbritannien (Testpilotenschule).

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zu Pilatus Aircraft:

Australiens Luftwaffen-Chef fliegt die PC-21

Schweizer Luftwaffen-Training im Umbruch

Pilatus: Zivile Aufträge übertreffen Militär-Aufträge

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.