Homepage » Militär » Indien hat die letzte Boeing C-17 Globemaster III übernommen

Indien hat die letzte Boeing C-17 Globemaster III übernommen

Die indischen Luftstreitkräfte haben am 2. Juli die letzte unverkaufte Boeing C-17A übernommen. Das Flugzeug war seit seiner Fertigstellung 2014 eingemottet und wurde nun nach Indien überführt. 

Die indischen Luftstreitkräfte haben Anfang Juli 2017 die letzte Boeing C-17A übernommen. © Boeing

Das US-Außenministerium hat kurzfristig die Genehmigung erteilt, dass Indien die letzte unverkaufte Boeing C-17A Globemaster III für 366,2 Millionen US-Dollar erwerben darf. Das Flugzeug war als so genanntes „White Tail Aircraft“ gebaut worden, ohne dass es dafür einen Kunden gab. Nach dessen Fertigstellung wurde es in San Antonio im US-Bundesstaat Texas eingemottet.

Bei einem Besuch des indischen Ministerpräsidenten im Juni in den USA wurde der Verkauf besiegelt. Am 2. Juli holte eine Crew der indischen Luftstreitkräfte den vierstrahligen Transporter in den USA ab. Er gehört nun zum 81. Transportgeschwader, das auf der Hindon Air Force Base stationiert ist. Mit diesem Flugzeug betreibt Indien nun eine Flotte von elf C-17A.

Zwischen 1991 und 2015 hat Boeing 279 C-17A Globemaster III im Werk Long Beach in Kalifornien gebaut. Mit der Fertigstellung der letzten C-17A im November 2015 endete die langjährige Geschichte des Flugzeugbaus an dem Standort.

US Air Force ist der größte C-17A-Kunde

Der größte Kunde für die C-17A Globemaster III war die US Air Force. Sie sollte ursprünglich nur 120 Exemplare erhalten, doch im Laufe der Jahre erhöhte sich die Zahl der Bestellungen auf insgesamt 223. Weitere Nutzer des Musters sind die
– Royal Canadian Air Force (RCAF) mit 5 Exemplaren,
– Royal Air Force (RAF) mit 8 Exemplaren
– Royal Australian Air Force mit 8 Exemplaren
– Qatari Emiri Flight mit 8 Exemplaren
– Indian Air Force mit 11 Exemplaren
– Kuwait Air Force mit 2 Exemplaren
– NATO mit 3 Exemplaren
– United Arab Emirates Air Force mit 8 Exemplaren

Bob Fischer

Über Bob Fischer

Bob Fischer arbeitet seit 1981 als Inspektor bei der CAA-NL. Er ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.
Journaliste chez Aerobuzz.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AAS Ad

Facebook