Homepage » Militär » Israel hat die F-35I Adir im scharfen Einsatz geflogen

Israel hat die F-35I Adir im scharfen Einsatz geflogen

Die israelischen Luftstreitkräfte haben ihre F-35A Lightning II bei einem Angriff eingesetzt, teilte der Kommandeur der Israeli Air Force bei einem internationalen Treffen von Luftwaffen-Kommandeuren mit.

23.05.2018

Israel hat seinem ersten F-35-Geschwader die vorläufige Einsatzbereitschaft (IOC) erteilt. © Israel Defense Forces

Generalmajor Amikam Norkin, der Kommandeur der israelischen Luftstreitkräfte, hat am Dienstag im Rahmen eines Treffen von über 20 Luftwaffen-Kommandeuren aus der ganzen Welt, gesagt: „Die Adir-Fighter sind einsatzbereit und fliegen Kampfmissionen. Wir haben die ersten scharfen F-35-Einsätze in der Welt geflogen. Wir haben zwei Angriffe im Mittleren Osten ausgeführt. Die Israeli Air Force ist ein Pionier und führend, Luftmacht auszuüben.“

Damit hat er bestätigt, dass Israel als weltweit erste Nation die Lockheed Martin F-35A Lightning II im scharfen Einsatz geflogen hat. Israel nennt die F-35 „Adir“. Das Treffen der Kommandeure, an dem auch hochrangige Offiziere aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Frankreich teilnehmen, findet aus Anlass des 70-jährigen Bestehens der Israeli Air Force statt.

Angriffe erfolgten auf Ziele in Syrien

Israel hatte die F-35I erst im Dezember dieses Jahres für vorläufig einsatzbereit erklärt. Details über die Ziele nannte General Norkin nicht. Allerdings fiel die Bemerkung über die Angriffe im Zusammenhang mit den jüngsten Angriffen Israels auf Ziele in Syrien. Norkin sagte: „In den letzten Wochen haben wir bemerkt, dass der Iran Langstreckenraketen nach Syrien transportiert, darunter auch „Uragan“-Raketenwerfer, die wir dann nördlich von Damaskus angegriffen haben. Die Iraner feuerten 32 Raketen in Richtung Israel ab. Wir haben vier von ihnen abgefangen, während der Rest außerhalb von Israels Territorium herunterging. Danach haben wir Dutzende von iranischen Zielen in Syrien angegriffen. Leider feuerten die syrischen Luftverteidigungssysteme über 100 Boden-Luft-Raketen (SAM) auf unsere Flugzeuge, darunter SA-5-, SA-17- und SA-22-Raketen Als Reaktion darauf zerstörten wir ihre SAM-Batterien. Kurze Zeit später zerstörten wir einen 20 Meter tiefen Hamas-Tunnel“.

Bob Fischer

 

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zum Thema Israeli Air Force:

Neue C-130-Simulatoren für die Israeli Air Force

Israel bestellt weitere F-35I Adir

Lockheed Martin hat das F-35 Auslieferungsziel für 2017 erreicht

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.