Homepage » Militär » Kanadier holen weitere F/A-18 Hornet in Australien ab

Kanadier holen weitere F/A-18 Hornet in Australien ab

Warum leer über den Pazifik fliegen, wenn man eine zur Lieferung anstehende Fracht mitnehmen kann? Die Royal Canadian Air Force (RCAF) nutzte die Lieferung von Feuerlöscher-Equipment nach Australien, um auf dem Rückflug eine F/A-18 Hornet der RAAF nach Kanada zu transportieren. 

18.02.2020

Eine C-17A Globemaster III der Royal Canadian Air Force holte die F/A-18 Hornet aus Australien ab. © Royal Canadian Air Force

Die Royal Canadian Air Force (RCAF) benötigt ab 2025 neue Kampfflugzeuge und hat dafür den Beschaffungsprozess in Gang gesetzt. Da jedoch einige der CF-188 der RCAF schon jetzt das Ende ihrer strukturellen Lebensdauer erreichen, hat die kanadische Regierung als Interimslösung 25 F/A-18 Hornet in Australien gekauft. Australien führt gerade die F-35A Lightning II bei seinen Luftstreitkräften ein und verfügt noch über einige Hornets mit ausreichender Reserve an Flugstunden.

18 der ehemaligen Fighter der Royal Australian Air Force (RAAF) sollen bei der RCAF fliegen, die sieben weiteren Flugzeuge dienen als Ersatzteilspender. Die Übergabe aller 25 gekauften Gebrauchtfighter soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Die ersten beiden australischen F/A-18 Hornet wurden nach der Teilnahme an einer Red Flag-Übung auf der Nellis Air Force Base in Nevada im Februar 2019 nach  Kanada geflogen und an die RCAF übergeben.

Inspektion der F/A-18 in Montreal

Am 6. Februar dieses Jahres war eine C-17A Globemaster III der RCAF mit Löschausrüstung für die australischen Feuerwehren auf dem RAAF-Stützpunkt Williamstown in Australien gelandet. Sie wäre eigentlich leer zurückgeflogen, aber die RAAF und die RCAF nutzten die Gelegenheit, eine für den Lufttransport zerlegte F/A-18 Hornet mit der C-17A nach Kanada zu transportieren. Die bei der RAAF mit dem taktischen Kennzeichen A21-54 verwendete Hornet stand zuletzt bei der No. 77 Squadron im Dienst.

Die C-17A brachte die Hornet zum Mirabel International Airport in Montreal, wo sie nach einer umfassenden Inspektion wieder zusammengebaut und mit neuer Lackierung und neuem Kennzeichen (188054) versehen bei der RCAF fliegen wird.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Kanada hat Angebotsaufforderung (RFP) für 88 Fighter verschickt

Die Royal Canadian Air Force hat die erste CC-295 FWSAR übernommen

RCAF feiert Jubiläum mit sonderlackierter CF-188

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.