Homepage » Militär » Sierra Nevada verkauft 12 Super Tucano an Nigeria

Sierra Nevada verkauft 12 Super Tucano an Nigeria

Nigeria bekommt nach mehreren Jahren Verhandlungen nun die A-29 Super Tucano als leichtes Erdkampfflugzeug. Die Sierra Nevada Corporation (SNC) und Embraer haben nun einen entsprechenden Auftrag im Wert von über 320 Millionen US-Dollar erhalten.

10.02.2019

Embraer und die Sierra Nevada Corporation haben einen Auftrag zur Lieferung von 12 A-29 Super Tucano an die Nigerianische Air Force erhalten. © Embraer

Das US-Unternehmen Sierra Nevada Corporation (SNC) hat von der Regierung Nigerias einen Auftrag zur Lieferung von zwölf Turboprop-Flugzeugen des Typs A-29 Super Tucano für die Luftstreitkräfte des Landes bekommen. Die zwölf Exemplare des vom brasilianischen Hersteller Embraer entwickelten Flugzeugmusters wird die Sierra Nevada Corporation in Jacksonville im US-Bundesstaat Florida bauen und in Centennial im US-Bundesstaat Colorado nach den Vorgaben Nigerias ausrüsten.

Umfangreiche Zusatzleistungen

Der Auftrag, dessen Vertragssumme rund 329 Millionen US-Dollar (290 Millionen Euro) beträgt, umfasst neben den Flugzeugen auch ein umfangreiches Paket an Unterstützungs- und Ausbildungsdienstleistungen. So liefert die Sierra Nevada Corporation unter anderem auch Ersatzteile, Bodengeräte und Software für das Briefing und Debriefing der Besatzungen. Sechs der zwölf Flugzeuge sollen mit einem FLIR-Infrarot-Sensor ausgerüstet werden, der ihnen die Entdeckung und Bekämpfung von Zielen bei Nacht erlaubt. In der Auftragssumme ist keine Munition enthalten.

Embraer Defense & Security hat die A-29 Super Tucano bislang an 14 verschiedene Streitkräfte verkauft. Bislang haben alle A-29 zusammen rund 360.000 Flugstunden absolviert. Darunter sind auch 46.000 Flugstunden in scharfen Kampfeinsätzen.

Nigeria will das Muster als leichtes Erdkampfflugzeug nutzen. Neben dem robusten Fahrwerk, das Starts und Landungen von unvorbereiteten Pisten erlaubt – die in Nigeria in großer Zahl zu finden sind – zeichnet das Flugzeug nach Angaben der SNC vor allem eine hervorragende Zuverlässigkeit sowie eine hohe Präzision beim Einsatz der Waffen aus.

Die Verhandlungen über den Vertrag zogen seit über zwei Jahren hin, und Nigeria drängt auf eine schnelle Lieferung der Flugzeuge, um sie im Kampf gegen die Guerilla-Organisation Boko Haram nutzen zu können.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Die Philippinen bestellen A-29 Super Tucano

USA liefern zwei A-29 Super Tucano an den Libanon

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.