Homepage » Berufe - news » easyJet will mehr Frauen in technischen Berufen

easyJet will mehr Frauen in technischen Berufen

Die britische Billigfluggesellschaft easyJet umwirbt gezielt Frauen als Arbeitnehmer. Neben der Initiative, mehr Frauen als Piloten einzustellen, möchte die Airline auch mehr Frauen für technische Berufe begeistern.

15.09.2017

easyJet will gezielt Frauen für technische Berufe umwerben. © easyJet

Die britische Discount-Airline easyJet hat vor, mehr Frauen einzustellen. In der Technik der Airline sind gerade einmal fünf Prozent der Angestellten Frauen. Bei der Vergabe künftiger Ausbildungsplätze will easyJet 50 Prozent der verfügbaren Plätze mit weiblichen Bewerbern besetzen. Allerdings sind die Anfänge bescheiden, denn im Trainingsprogramm sind gerade einmal 14 Stellen zu besetzen. Sieben davon sind für geeignete Bewerberinnen reserviert.  easyJet beschäftigt derzeit rund 230 Techniker für seine Flotte von 270 Airbus-Standardrumpfflugzeugen..

Das Recruiting von Technikerinnen findet im Rahmen der Amy Johnson-Initiative statt, die im letzten Jahr gestartet worden war. Amy Johnson ist eine im Vereinigten Königreich auch heute noch bekannte Pilotin. Sie war 1930 die erste Frau, die einen Soloflug von England nach Australien schaffte. Außerdem war sie Flugzeugmechanikerin.

Bob Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.