Homepage » Business Aviation » Dassault beendet 2018 mit stabilem Auftragseingang

Dassault beendet 2018 mit stabilem Auftragseingang

Dassault Aviation hat 2018 genauso etwas mehr Aufträge für Flugzeuge hereinbekommen wie das Unternehmen Flugzeuge gebaut hat, gab der französische Aerospace-Konzern jetzt bekannt.

8.01.2019

Der Auftragsbestand für die Rafale und die Falcon Business Jets ist 2018 bei Dassault Aviation stabil geblieben. © Dassault Aviation

Der französische Aerospace-Konzern Dassault Aviation konnte 2018 mit einem versöhnlichen Abschluss beenden. Sowohl der Auftragseingang als auch die Produktionszahlen waren im Vergleich zu 2017 stabil.

2018 hat der Hersteller Aufträge für 42 Business Jets der Dassault Falcon-Familie entgegennehmen können. In dieser Zahl sind auch die letzten Annullierungen von Bestellungen für das von Dassault im Dezember 2017 beendete Falcon 5X-Programm enthalten. Den Streit um Kompensationszahlungen mit dem Triebwerkshersteller Safran Aircraft Engines, dessen wiederholte Probleme mit dem Turbofan Silvercrest für die Beendigung des 5X-Programms verantwortlich waren, wurde 2018 auch beigelegt. An Stelle der Falcon 5X hatte Dassault im Februar 2018 die Falcon 6X gelauncht, die von zwei PW800-Turbofans von Pratt & Whitney Canada angetrieben wird.

Rafale-Produktion ist leicht gestiegen

Eine leichte Produktionssteigerung ergab sich bei den Mehrzweck-Kampfflugzeugen vom Typ Rafale. Im vergangenen Jahr hatte Dassault 12 Rafale ausgeliefert, das waren drei Exemplare mehr als im Jahr davor. Außerdem hatte der Hersteller zwei Rafale der französischen Marineflieger auf den Standard F3 umgerüstet und an die Aéronavale zurückgegeben.

Neben Business Jets der Falcon-Familie baut Dassault Aviation auch das Mehrzweck-Kampfflugzeug Rafale und ist federführend beim UCAV-Programm Neuron. © Dassault Aviation

Die Zahl der Business Jet-Lieferungen ging von 2017 auf 2018 von 49 Einheiten auf 41 Einheiten zurück und erreichte damit das Niveau, das der Hersteller Anfang 2018 prognostiziert hatte. Da sich Auftragseingang und Produktion 2018 aber ungefähr die Waage hielten, gab es entsprechend geringe Änderungen beim Auftragsbestand. Ende 2018 standen – wie Ende 2017 – 101 abzuarbeitende Rafale-Bestellungen in den Auftragsbüchern sowie 53 Aufträge für Falcon Jets, im Vergleich zu 52 Ende 2017.

Die offizielle Bilanz will der Konzern am 28. Februar 2019 veröffentlichen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere Beiträge zu Dassault Aviation:

Die erste Dassault Rafale für Indien ist geflogen

Dassault Aviation arbeitet mit Hochdruck an der Falcon 6X

Dassault baut künftig Flugzeugkomponenten in Indien

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.