Homepage » General Aviation » Diamond hat die 400. DA40 NG aus Österreich ausgeliefert

Diamond hat die 400. DA40 NG aus Österreich ausgeliefert

400 Einmots der Modellvariante DA40 NG (New Generation) hat Diamond Aircraft bisher in Wiener Neustadt gebaut. Das Jubiläumsflugzeug haben die beiden neuen Besitzer selbst im Werk abgeholt.

30.04.2019

Diamond Aircraft hat Ende März 2019 die 400. DA40 NG, die in Wiener Neustadt gebaut worden ist, an einen Kunden übergeben. © Diamond Aircraft

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat der österreichische Flugzeughersteller Diamond Aircraft Industries bereits Ende März 2019 die 400. DA40 NG, die in Wiener Neustadt produziert worden ist, an einen Käufer übergeben. Miroslav und Marek Nemrhal holten die von einem AE300-Motor von Austro Engine angetriebene Einmot im Werk in Wiener Neustadt selber ab. Insgesamt hat die Firma, die seit Ende 2017 dem chinesischen Unternehmen Wanfeng Aviation Industry gehört, damit über 2.200 DA40 aller Versionen produziert.

Antriebe aus der eigenen Motorenschmiede

Die erste DA40 hob im November 1997 zu ihrem Erstflug ab. Damals diente ein Rotax 914-Vierzylindermotor als Antrieb. Später kam die von einem Lycoming-Motor angetriebene DA40-180 hinzu sowie die von einem Thielert-Diesel angetriebene DA40 TDI. Nach der Insolvenz von Thielert Aircraft Engines gründete Diamond Aircraft das Tochterunternehmen Austro Engine, das einen eigenen Jetfuel-Motor in Form des AE300 auf den Markt brachte. 2009 startete die erste DA40 NG zu ihrem Jungfernflug, ein Jahr später, am 8. April 2010, während der AERO in Friedrichshafen, übergab die EASA die ergänzende Musterzulassung für die DA40 NG mit dem AE300-Jetfuel-Motor an Diamond Aircraft.

2018 war die Produktion der DA40 nach Angaben des Herstellerverbandes GAMA auf nur noch 45 Exemplare gefallen. In diesem Jahr will der Hersteller diese Zahl wieder deutlich übertreffen.

Dazu beitragen soll auch die DA40 XLT, eine in Kanada gebaute Version der DA40 mit dem Vierzylinder-IO-360-Motor von Lycoming, die der Hersteller sowohl Flugschulen als IFR-Trainingsplattform als auch Privatpiloten als ideales Reiseflugzeug anbietet.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Diamond Aircraft will Produktion verdoppeln

Diamond wechselt bei der DA50 auf den Continental-Motor

Diamond Aircraft hat die erste DA62 MPP ausgeliefert

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.