Homepage » General Aviation » Neuer Vertrieb und Support für WACO Aircraft in Europa

Neuer Vertrieb und Support für WACO Aircraft in Europa

Auf der AERO in Friedrichshafen wurde heute bekannt, dass die Junkers Flugzeugwerke AG aus Dübendorf den Vertrieb und Verkauf für die WACO Aircraft Corporation in Europa übernehmen. WACO stellt die beiden offenen, klassischen Doppeldecker YMF-5 und Great Lakes her.

10.04.2019

Die Junkers Flugzeugwerke AG aus Dübendorf übernehmen nun die Europa-Vertriebs- und Ersatzteilbetreuung für die Waco-Flugzeuge. Im Bild eine Waco YMF-5. © Junkers Flugzeugwerke AG

Doppeldecker als Neuflugzeuge? Ja, die gibt es. Seit 1983 schon baut die WACO Aircraft Corp. aus Battle Creek im US-Bundesstaat Michigan den Doppeldecker WACO YMF-5 wieder als Neuflugzeug. Bei der Produktion setzt der Hersteller  zwar modernste Materialen und Verarbeitungsverfahren ein, aber der größte Teil der Arbeit ist manuelle, traditionelle Handwerkskunst. Die Ausrüstung des neuen Doppeldeckers ist topmodern: Kunden haben die Wahl zwischen verschiedenen Sternmotoren mit bis zu 220 kW (300 PS) und unterschiedlichste Avionikpakete, die der dreisitzigen YMF-5 sogar Flüge nach Instrumentenflugregeln erlauben.

Seit dem letzten Jahr bietet WACO Aircraft auch ein Modell mit amphibischen Schwimmern, die WACO YMF-5F. Das Flugzeug ist der weltweit einzige offene Doppeldecker mit Schwimmern, der in Serie gebaut wird. Dank der Floats mit integriertem Fahrwerk kann die YMF-5F sowohl auf Land landen als auch auf Wasser wassern.

Great Lakes ist der kleine Bruder der YMF-5

Aber WACO hat noch einen zweiten Doppeldecker-Pfeil im Köcher: 2011 hat die Firma den Kunstflug- und Reisedoppeldecker Great Lakes neu aufgelegt. Der Doppelsitzer ist kleiner als die YMF-5, wird aber mit denselben Materialien und Verfahren gebaut und ist ebenfalls kunstflugtauglich. Die beiden offenen Klassiker sind sowohl von der US-Luftfahrtbehörde FAA als auch von der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) zertifiziert.

Nun hat die WACO Aircraft Corp. den Vertrieb für beide Doppeldecker-Muster in Europa in die Hände der in Dübendorf bei Zürich ansässiges Junkers Flugzeugwerke AG gelegt. Die Junkers Flugzeugwerke übernehmen die Beratung der potenziellen Kunden, den Verkauf, die Auslieferung sowie das Flugtraining. Nach dem Verkauf bietet die Junkers Flugzeugwerke AG auch die Wartung und Ersatzteilversorgung aller Modelle an, auch der historischen WACO-Flugzeuge.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere News von der AERO 2019:

Daher bringt die TBM 940 zur AERO nach Friedrichshafen

Rekord-Konferenzprogramm auf der AERO 2019

Erster HondaJet Elite bei RAS in Mönchengladbach eingetroffen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.