Homepage » General Aviation » TBM-Verkäufe waren 2019 leicht rückläufig

Der französische Hersteller Daher hat im vergangenen Jahr durch die Übernahme des US-Herstellers Quest Aircraft seine Flugzeugverkäufe steigern können, allerdings schwächelte der Absatz seiner TBM-Flugzeugfamilie.

16.01.2020

Daher hat 2019 48 Flugzeuge der TBM-Familie sowie 20 Quest Kodiak an Kunden übergeben. © Daher

Daher hat gestern seine Auslieferungszahlen für das vergangene Jahr veröffentlicht. Das französische Unternehmen, das in Tarbes im Südwesten des Landes die schnelle Turboprop-Singles TBM 910 und TBM 940 herstellt und durch die Übernahme des US-Herstellers Quest Aircraft seit vergangenem Jahr auch mit einer eigenen Produktion in den Vereinigten Staaten vertreten ist, hat 2019 mehr Flugzeuge verkauft als je zuvor.

Insgesamt verließen 68 Turboprop-Flugzeuge im vergangenen Jahr die Werke in Tarbes und in Sandpoint im US-Bundesstaat Idaho. Neben 48 Flugzeugen der TBM-Familie übernahmen Kunden auch 20 STOL-Flugzeuge des Typs Kodiak 100 Series II. Damit hat Daher 2019 schon im zweiten Jahr in Folge weniger TBM-Turboprop-Singles ausgeliefert als im Vorjahr. Der Rückgang betrug zwar nur zwei Exemplare und damit vier Prozent, aber im Vergleich zu 2017 sind es schon neun Flugzeuge weniger. 2019 hat die Jahresproduktion der TBM-Flugzeuge erstmalig seit 2013 wieder die Marke von 50 Exemplaren unterschritten.

Der französische Hersteller Daher hat 2019 schon im zweiten Jahr in Folge weniger TBM-Flugzeuge verkauft als im Vorjahr.

Regionaler Schwerpunkt der Auslieferungen ist mit deutlichem Vorsprung Nordamerika. Elf Kodiak 100 gingen an Kunden in den USA, drei an Kunden in Kanada. Danach folgt Asien mit vier Exemplaren und Europa mit zwei Flugzeugen.

USA ist der größte Absatzmarkt

Auch bei der TBM-Flugzeugfamilie liegt der Vertriebsschwerpunkt eindeutig in Nordamerika. Der Hersteller setzte im vergangenen Jahr 38 Exemplare in den USA ab, gefolgt von sechs Exemplaren für europäische Kunden. Deutschland ist traditionell ein starker Markt für die schnelle Turboprop-Single und hat das 2019 erneut bewiesen: Drei der sechs Neuflugzeuge für Europa übernahmen deutsche Kunden. Lateinamerika ist nach wie vor ein viel versprechender Markt, aber drei ausgelieferte Flugzeuge in einem Jahr müssen angesichts des Potenzials dieser Region unbefriedigend für den Hersteller sein. Eine einzige TBM 940 wurde 2019 nach Asien verkauft, und zwar an einen Kunden aus Japan.

Nicolas Chabbert, der Senior Vice President der Airplane Business Unit von Daher, sagte: „Wir danken unseren Kunden für ihre andauernde Unterstützung von Dahers Turboprop-Flugzeugfamilie. Wir werden auch künftig effizienteste,  kostengünstigste und sichere Flugzeuge bauen, die ihren Besitzen und Betreibern das ultimative Flugerlebnis bieten.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Quest Kodiak erhält EASA-Zulassung

Die EASA hat die Daher TBM 940 zugelassen

Cessna hat die 500. Grand Caravan EX ausgeliefert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.