Homepage » Helikopter » Bell zeigt die 525 Relentless in Serienkonfiguration auf der Heli-Expo

Bell zeigt die 525 Relentless in Serienkonfiguration auf der Heli-Expo

Bell hat das erste Serienexemplar seines neuen Helikopters Bell 525 Relentless auf der Heli-Expo in Anaheim ausgestellt. Der Hubschrauber ist mit einem Interieur für die Öl- und Gasindustrie ausgestattet. Bei der Erprobung des Musters für diesen Zweck hilf überraschenderweise auch eine norwegische Firma, die bislang nicht als Kunde für die Relentless in Erscheinung getreten ist.

29.01.2020

Bell hat das erste Serienexemplar der Bell 525 Relentless zur Heli-Expo 2020 nach Anaheim geflogen. © Bell

Bell hat die erste Bell 525 Relentless in Serienkonfiguration zur gerade stattfindenden Hubschraubermesse Heli-Expo nach Anaheim in Kalifornien geflogen. Der von zwei CT7-2F1-Triebwerken von GE Aviation angetriebene Hubschrauber ist für den Transport von Arbeitern zu Öl- und Gasplattformen konfiguriert. Er legte die Strecke vom Bell-Testzentrum in Fort Worth in Texas nach Kalifornien mit vier Zwischenlandungen zurück.

Wintershall dea-Logo auf dem Rumpf

An den Seiten des Rumpfes des Hubschraubers mit dem Kennzeichen N525TY prangt das Logo der norwegischen Firma Wintershall dea Norge SA, die nach Angaben des Herstellers Bell bei der Erprobung des Musters für den Einsatz in der Öl- und Gasindustrie unterstützt. Bell hat bisher keine Bestellzahlen oder Kundennamen der 525 veröffentlicht. Wintershall dea war deswegen bislang auch nicht als Kunde für das Muster bekannt.

Der in Anaheim gezeigte Hubschrauber ist das fünfte Exemplar des Musters. Nach dem Absturz eines Prototyps stehen dem Hersteller jetzt noch vier 525 Relentless für die Flugerprobung und die Nachweisflüge für die Zulassung zur Verfügung. Die Zulassungsflüge für den Helikopter mit einer maximalen Abflugmasse von 9.300 Kilogramm hätten schon begonnen, das Programm befinde sich in der Schlussphase vor der Zertifizierung.

Die Bell 525 Relentless ist das erste zivile Bell-Muster mit einer Fly-by-Wire-Steuerung. © V. K. Thomalla

Bell hat auch auf der Messe kein angestrebtes Datum für die Zulassung der Relentless genannt, um sich selbst nicht unter Druck zu setzen. „Die Bell 525 hat bedeutende Fortschritte bei den Flugtests gemacht und die wichtigsten Anforderungen erfüllt“, teilte der Hersteller aber in Anaheim mit. „Das Programm geht nun in die Zulassungsflugerprobung. Die Bell 525 stellt mit ihrer Fly-by-Wire-Flugsteuerung einen Generationswechsel dar, der die Sicherheit durch eine geringere Arbeitsbelastung der Piloten und ein verbessertes Situationsbewusstsein deutlich erhöht.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die NASA hat drei H135 bei Airbus Helicopters bestellt

Konsolidierung in der Branche: Leonardo kauft Kopter

Bristow Group und ERA werden fusionieren

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.