Homepage » Luftverkehr - news » Airbus hat das 100. Flugzeug in Mobile endmontiert

Airbus hat das 100. Flugzeug in Mobile endmontiert

Mit vier Flugzeugen pro Monat gehört das Airbus-Werk in Mobile noch zu den kleineren Standorten des Konzerns. Allerdings bedient der Standort den überaus wichtigen nordamerikanischen Markt. Gestern hat Frontier Airlines das 100. dort endmontierte Flugzeug übernommen.

12.12.2018

Das 100. Standardrumpf-Flugzeug, das Airbus in den USA gefertigt hat, ist dieses A320neo, die Frontier Airlines Anfang Dezember 2018 übernommen hat. © Airbus

Fast genau ein Jahr nach der Übergabe des 50., im Airbus-Werk in Mobile im US-Bundesstaat Alabama, gebauten Airbus Single-Aisle-Flugzeug hat Airbus nun das 100. Flugzeug aus diesem Werk an einen Kunden übergeben. Bei dem Jubiläumsflugzeug handelt es sich um die A320neo mit der Seriennummer (MSN8580), die von zwei LEAP-1A-Turbofans von CFM International angetrieben wird und die an Frontier Airlines ausgeliefert wurde.

Meadow und West auf dem Seitenleitwerk

Der Single-Aisle-Jet mit dem Kennzeichen N343FR flog gestern am späten Nachmittag von Mobile nach Tampa in Florida. So wie bei allen Flugzeugen der Frontier Airlines prangt auch auf dem Seitenleitwerk dieser A320neo ein Tiermotiv. Bei diesem Flugzeug sind zwei Mustangs zu sehen, die von Frontier Meadow und West genannt werden. Die Fluggesellschaft hat ihre A320neo mit 180 Sitzen bestuhlt. Frontier Airlines betreibt momentan eine Flotte von 81 Airbus Standardrumpf-Flugzeugen: 9 A319, 31 A320neo, 20 A320 und 20 A321.

Das Airbus-Werk in Mobile produziert derzeit vier Flugzeuge der A320-Familie pro Monat. Die dort endmontierten Jets sind bislang ausschließlich an US-Kunden gegangen. Neben Frontier Airlines haben auch die Air Lease Corporation, Allegiant Air, American Airlines, Delta Air Lines, Hawaiian Airlines, JetBlue Airways und Spirit Airlines Jets aus diesem Werk übernommen.

Neben den beiden europäischen Endmontagelinien in Hamburg und Toulouse für die A320-Familie betreibt Airbus auch in Tianjin in China eine vierte Endmontagelinie für seine Single-Aisle-Flugzeuge.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Weitere interessante Inhalte zu Airbus Single-Aisle-Flugzeugen:

Lufthansa Group erhöht Zahl ihrer A320neo-Bestellungen

Airbus weiht in Finkenwerder vierte Montagelinie für A320 ein

JetBlue nutzt Biofuel für Überführungsflug aus Mobile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.