Homepage » Luftverkehr - news » Azur Air-767 landet in Istanbul

Azur Air-767 landet in Istanbul

Nach dem annullierten Erstflug der Azur Air heute aus Düsseldorf hat die Airline die 25 Jahre alte Boeing 767-300ER von Düsseldorf nach Istanbul zur Wartung fliegen lassen. Dort war der Großraumjet für die Azur Air auch umgerüstet worden.

3.07.2017

Um 11.46 Uhr schien es noch, als ob die 767-300ER der Azur Air noch nach Hurghada fliegen könnte. Später wurde der Flug gestrichen. © Volker K. Thomalla

Eigentlich sollte der heutige Tag für die Azur Air ein Grund zum Feiern darstellen. Sollte doch heute der erste Flug der neuen deutschen Airline mit einem eigenen Flugzeug stattfinden. Es war geplant, 329 Passagiere von Düsseldorf nach Hurghada in Ägypten zu fliegen. Doch es kam alles anderes. Der Flug mit der Flugnummer ARZ 8119 wurde erst verzögert, dann annulliert. Die Passagiere wurden mehr schlecht als recht darüber informiert, dass geplant sei, sie morgen um 18.30 Uhr nach Hurghada zu fliegen. Und die Passagiere, die in Hurghada auf den Rückflug warteten, erhielten die Information, dass sie erst am 5. Juli morgens zurückfliegen könnten. Als Grund für die Streichung des Fluges wurden „technische Gründe“ genannt.

Der Erstflug fand ohne Passagiere statt

Das derzeit einzige Flugzeug der Airline, die 25 Jahre alte Boeing 767-300ER mit dem Kennzeichen D-AZUB, flog aber heute dennoch. Sie hob um 15.03 Uhr von der Startbahn 23L in Düsseldorf ab – allerdings ohne Passagiere. Sie flog in 41.000 Fuß auf direktem Weg nach Istanbul zum Flughafen Sabiha Gökcen östlich der größten Stadt der Türkei, wo sie nach 2:55 Stunden Flugzeit landete. Auch die Landung war keine Standardlandung, sondern erfolgte erst im zweiten Anlauf, nach einem Durchstartmanöver. Der Grund für den Go-around ist noch nicht bekannt.

Die Azur Air wollte eigentlich am 3. Juli 2017 den Flugbetrieb mit einem Flug von Düsseldorf nach Hurghada aufnehmen. © Friedrich

Mit welchem Flugzeug die Passagiere aus Düsseldorf und Hurghada fliegen werden – ob die technischen Probleme der D-AZUB bis morgen gelöst sind, oder ob Azur Air kurzfristig ein Ersatzflugzeug chartern muss – war derzeit nicht in Erfahrung zu bringen.

Volker K. Thomalla

9 Kommentare

  • Airliner

    Die Airline lässt keine Gelegenheit aus, sich negativ in Szene zu setzen. Zunächst wird der Beginn des Flugbetriebs der Airline – der für April 2017 geplant war – immer wieder verschoben. Als es dann endlich los gehen sollte, fehlte die AOC des Luftfahrt-Bundesamtes, es werden Subcharter eingesetzt. Die für den Einsatz ab Düsseldorf vorgesehene über 25 Jahre alte B 767-300 ER macht Testflüge über Deutschland, mit Anflügen auf Leipzig, Hannover und Nürnberg. Dann wird endlich die AOC erteilt und am 03.07.2017 soll der erste Flug stattfinden, von Düsseldorf nach Hurghada. Aber auch daraus wird nichts. Der Flieger startet zwar mit 4 Stunden Verspätung, aber ohne Passagiere und nach Istanbul, um dort ein technisches Problem (Maintenance) lösen zu lassen. Inzwischen befindet sich die Azur Air Maschine (D-AZUB) wieder auf Rückflug (04.07.2017 – 08:55 Uhr über Österreich) aus der Türkei. Um 11:30 Uhr soll sie dann von Düsseldorf nach Palma zu fliegen. Wie es weitergeht ? Schaun wir mal, zumal die seit Monaten angekündigte zweite Maschine immer noch nicht in Berlin-SFX stationiert ist, obwohl für die geplanten Flüge schon zahlreiche Buchungen erfolgt sind.

    • Bruder

      Das sind unsere Airlines.So etwas will oder möchte auf den Markt bestehen.So etwas hat nun Sonnenklar TV bzw.BIGXTRA gechartert und das bis Kuba.Mal sehen ob die bis Kuba kommt.Das so etwas das Bundesamt zu lässt.Da kann ich nur der Gesellschaft viel Glück wünschen und das es noch dieses Jahr klappt.

  • Fuzzi

    Wir haben im August, ab Düsseldorf nach Hurghada gebucht! Mit azur!!! Jetzt hab ich angst bei dieser Airline! Hoffentlich macht sie bis August pleite und wir werden auf eine andere Maschine umgebucht.

  • Sunny

    Wir fliegen im Oktober mit dieser Airline nach Punta Cana Irgendwie bekomme ich jetzt echt Angst, zumal ich eh Angst vor dem Fliegen habe. Und das sind keine 4 Stunde sonder 9-10 Stunden Flugzeit

  • W. Böttger

    Ich hoffe, dass alle Schwierigkeiten, die durch technische Probleme, oder auch von äußeren Einflüssen bedingt, bald der Vergangenheit angehören.
    Ich wünsche der neuen Fluggesellschaft immer guten Flug.

  • Alex

    Ein geplanter Türkeiurlaub begann damit das Azur Air den Hinflug auf einen anderen Carrier verlegen musste Verschiebung der Flugzeit 2 Std. 45 Min. Der Rücklug hingegen war der Hammer statt um 13:30 Uhr in Antalya zu starten fand er am nächsten Tag morgens um 3:30 Uhr statt. Information über die Verschiebung ungenügend. Zufällig in die Mails geschaut und es bemerkt. Anex der Reiseveranstlter in der Türkei rührte sich überhaupt nicht.
    Beim der Start des 2 Triebwerks in Antalya wurde es erst einmal dunkel in der Kabine nichts ging mehr. Triebwerk 1 war nun auch aus und konnte aber wieder gestartet werden danach war Nr. 2 auch wieder da. Für Leute die nicht regelmässig fliegen ein Alptraum. Der Maschine sieht man ihr Alter auch innen an. Trotz neuer Innenaustattung. Gar kein Entertainment Bilschirme blieben schwarz, defekte Gepäckfachverschlüsse, Dichtungen die sich schon aus der Beleuchtung gelöst haben, teilweise flackernde Beleuchtung, die Vorhänge vor den Bordküchen alt und Verbraucht. Die meisten Lehnen der Hochgelobten Slim Line Sitze ließen sich nicht verstellen. 9 Stunden in diesen Sitzen in die Dom Rep. halte ich für eine überaus Sportliche Herausforderung. Die Bestuhlung besteht aus 2 4 2 wobei ich später auf die 4er Sitze wechseln konnte da war irgendwie mehr Beinfreiheit vorhanden als auf den 2ern. Der Flug verlief dann ruhig und ohne Probleme mal abgesehen davon wenn Klappen oder Fahrwerk bedient werden ein Höllenlärm entsteht. Ist für ein so altes Fluggerät aber normal. Die Kabinencrew ist eine Mischung aus jungen und sehr erfahrenen Mitarbeitern und immer freundlich.
    Für uns kommt diese Airline aufgrund Ihres Flugplans der wohl geheim ist, nicht mehr in Frage und mich hat die ganze Sache einen Tag mehr Urlaub gekostet als ich geplant hatte.
    Wieviel Crews die Airline zur Verfügung hat scheint ebenfalls ein Geheimnis zu sein denn warum sonst musste die Maschine in Hurgharda einen Tag Pause machen da die Piloten auf dem Rückflug sonst über Ihr maximale Dienstzeit gekommen wären.
    Wenn ein Flugplan so eng gestrickt ist wie bei AZUR Air dann sollte halt ein dritter Pilot bei Verpätungen schon auf dem Hinflug mitfliegen, wenn man ihn denn hat !?
    Ob dieses Geschäftsmodell in Deutschland so funktioniert bezweifle ich sehr.
    Aber dennoch allen ein Guten Flug

  • Wilma

    ARZ8402 ( palma de Mallorca- Dusseldorf )nicht geflogen. Geannuleerd.
    17 stonden spater ein flug met Airberline.
    Keine information von Azur oder Annex tours. 17 stonden warten und nicht wissen wie man zum Dusseldorf bringen sol.
    So mann lernst nichts bei Azur!
    Sehr slecht!

  • C.E

    Die Unfähigkeit der Airline bzw Reisegesellschaft zieht weiterhin ihre Bahn, 2te Maschine immer noch nicht zugelassen stand 21 Juli Info von der Gesellschaft sollte jemand hier gezwungen sein mit der Fluggesellschaft zu fliegen sollte seine Reisegesellschaft anrufen und erfragen ob man nicht gegen kleine Gebühr auf eine andere Maschine umbuchen kann. Lieber mit einer anderen Fluglinie zum späteren Zeitpunkt fliegen als gar nicht oder wie ich von 10 Tagen Strandurlaub nur noch 8 + 2 davon am Flughafen in DUS. Da die einzige zugelassene Maschine auch noch einen defekt hat

  • Wolfgang

    Bin am 24.03.18 am Flughafen Varadero gewesen.Abflug sollte um 14:45 Uhr starten.
    Wegen technischer Probleme und Ersatzteil Beschaffung startete der Flug erst am Montag 26.03.18 Landung in Düsseldorf am 27.03.18 um 11:55 Uhr also ca 55 Stunden Verspätung.
    Schrott Airline enge Sitze kein TV nur ein Essen auf Langstrecke.
    Am Flughafen ( ca 12 Stunden ) keine Versorgung durch die Airline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.